Monthly Archives: März 2020

Ausbreitung von Corona verlangsamen. Gemeinsam entschlossen handeln. – Axis Expotechnik

Bei uns erhalten Sie ab Lager bzw. innerhalb kurzer Zeit Ihren individuell und hochwertig gefertigten mobilen Thekenschutz aus PLEXIGLAS® – hochtransparent und leicht zu reinigen.

Ein Schutzschild aus Acrylglas ist eine wirksame Maßnahme im Kampf gegen Tröpfcheninfektion an Theken, Schaltern und Verkaufsstellen. Das Element ist aus hochwertigem PLEXIGLAS® gefertigt und reduziert die Gefahr für Mitarbeiter, Kunden und Patienten vor Tröpfcheninfektion. Bakterien und Viren können auf der porenlosen Oberfläche mit Isopropanol und einem weichen Tuch problemlos entfernt werden.

Wir liefern Ihnen den passenden Schutz, wahlweise ab Lager aus unserem Standardsortiment bzw. auf Wunsch individuell gefertigt nach Ihren Vorgaben.

 

Mehr Informationen finden Sie unter https://axis-expotechnik.de/home/

Vivonio passt Produktionskapazitäten an

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das wirtschaftliche Leben sind auch in der Möbelbranche deutlich spürbar. Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Lieferketten aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen sowie gesamtgesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Die Vivonio-Gruppe reagiert auf diese Herausforderungen und passt die Produktionsaktivitäten ihrer Unternehmen der aktuellen Lage an. Während bei MAJA Wittichenau und STAUD die Produktion zeitweise ausgesetzt wird, produzieren die anderen Gruppenmitglieder weiter – selbstverständlich unter Berücksichtigung höchster Hygienestandards. Doch still wird es bei MAJA Wittichenau nicht: Es werden weiterhin Waren aus dem Fertiglager an IKEA geliefert, um den Online-Handel dort bedienen zu können.

Büro der Zukunft: Aus Großraum wird flexibles Multi-Space

Büro der Zukunft: Aus Großraum wird flexibles Multi-Space

• Home-Office und Büro in Zeiten von Covid-19 und Mobilität: Wechselspiel zwischen digitaler Zurückgezogenheit sowie offenem Austausch im Büro wird zunehmen
• Offene Bürokonzepte müssen anders geplant werden, damit diese funktionieren
• CSMM bei ARD-Sendung am 21. März zum Thema „Schöne neue Arbeitswelt!“

München, 20. März 2020. Auch wenn in Zeiten von Covid-19, Home-Office und Mindestabstand aktuell viele Großraumbüros ausgedünnt sind, sehen Experten die Büroform weiter auf dem Vormarsch. „Die hohe Nachfrage nach Videokonferenzen verdeutlicht, dass gemeinsame Kommunikation und der Austausch im interdisziplinären Team im 21. Jahrhundert den Hebel für Wertschöpfung darstellen. Großraumbüros bilden aber nicht nur die Drehscheibe für Wissen und Kreativität – was teilweise auch virtuell umsetzbar wäre. Zukunftsorientierte Bürokonzepte passen sich als Multi-Space-Lösungen flexibel an agile Arbeitsformen und sich verändernde Tätigkeiten an. Sie fördern als Möglichkeitsraum stets neue Prozesse, Erkenntnisse und Ergebnisse, indem der Raum selbst zum Medium für Möglichkeiten wird“, erklärt Timo Brehme, Gründer und Geschäftsführer des Beratungsunternehmens CSMM, das deutschlandweit Bürokonzepte umsetzt und zu den führenden Anbietern am Markt zählt.

„Die aktuelle Situation wird den Wandel in der Bürolandschaft weiter beschleunigen. Nach der Corona-Krise wird der Blick auf die Bürowelt ein anderer sein“, ist sich Brehme sicher. Die Zukunft liege nicht in der Heimarbeit, sondern wie bereits vor der Krise im steten Wechsel zwischen Arbeitsumgebungen. „Die Forschung zeigt, dass unterschiedliche Lern- und Arbeitsorte stimulierend auf das Gehirn und damit die Leistung wirken. Agile Unternehmen und Mitarbeiter nutzen dies, indem sie bestimmte Tätigkeiten an verschiedenen Orten vornehmen“, erklärt Brehme.

Dafür muss das Büro verschiedene Arbeitsplatzszenarien anbieten. Es muss als Möglichkeitsraum neu gedacht und konzipiert werden. Ein Großraumbüro ist mehr als ein großer Raum, in dem Schreibtische und Mitarbeiter ohne Grenzen nebeneinander arbeiten. Richtig geplant ermöglicht es einerseits fokussiertes Arbeiten, andererseits ein kommunikatives Miteinander für bestimmte Tätigkeiten. Dafür braucht es spezielle Flächen, um sich zu treffen und zu sprechen wie auch um nachzudenken und sich zu konzentrieren. Der Architekt und Experte warnt davor, das Heil in einer Büroform allein zu suchen.

Das gilt vor allem dann, wenn diese falsch konzipiert ist. Beispiel Großraum: Das Entfernen von Wänden und Platzieren von schönen Möbeln reicht nicht aus. „Viele Büros wurden in den letzten Jahren zu Großraumbüros umfunktioniert. Dabei wurden aber eben genau diese groben Fehler gemacht, die zu viel Unzufriedenheit auf Arbeitnehmerseite geführt haben.“ Durchdachte Bürolandschaften indes können mehr. Die aktuelle „Office Analytics“-Studie des Fraunhofer-Instituts zeigt, dass gute Arbeitsumgebungen sowohl die Motivation als auch die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern steigern. Laut CSMM müssen die Büros dafür jedoch von Anfang an richtig geplant und umgesetzt werden. Brehme: „Ein Großraumbüro benötigt ein durchdachtes Konzept, das sich an den Arbeitsprozessen des einzelnen Unternehmens orientiert. Erst so kann sich der einzelne Mitarbeiter entfalten und so lassen sich die passenden Möglichkeiten für ein optimales Arbeiten finden. Mit guter Planung ermöglicht es Kreativität, Kommunikation und Serendipität – eine Reihe von glücklichen Zufällen, den Hauptfaktoren für die zeitgenössische Zielsetzung Innovation.“

Das Großraumbüro der Zukunft dient damit nicht nur als feste Adresse und ein Identifikationspunkt für Unternehmen und Mitarbeiter. Die weiterentwickelte Mischform als Multi-Space ist laut CSMM fester Bestandteil der gesamten neuen Arbeitswelt und gleichzeitig Katalysator in der Wertschöpfung.

Die Videoreportage der Swissbau 2020

Die Swissbau ist ein Beispiel dafür, wie sich traditionelle Veranstaltungsformate zu innovativen, interaktiven und interdisziplinären Life-Experience-Plattformen transformieren.

Hätten Sie mir an der Swissbau prophezeit, dass ab März ein Virus die halbe Welt lahmlegt, ich hätte Sie für verrückt erklärt. Und doch ist das Undenkbare, das Unfassbare eingetroffen. Die Corona-Krise trifft uns alle hart.

Als Eventveranstalter tut es mir insbesondere weh, dass Messen und Veranstaltungen abgesagt werden müssen und dies viele Firmen in Schwierigkeiten bringt. Es macht bewusst, wie vernetzt und abhängig wir voneinander sind und wie wichtig ein verantwortungsvolles Miteinander ist. Wir alle arbeiten seit über einer Woche im Homeoffice und sind online – via E-Mail, Telefon oder Videokonferenz – erreichbar und gerne für Sie da. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Was jetzt wichtig ist – Caparol

Die aktuelle Situation ist wohl einmalig und für uns alle neu. Auch als Unternehmen müssen wir jetzt spontan auf viele Einschränkungen reagieren. Uns erreichen Anfragen zu

– Erreichbarkeit
– Veranstaltungen
– Warenverfügbarkeit

Darüber möchten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und die soziale Verantwortung steht bei uns an erster Stelle. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können – soweit möglich – im Home Office arbeiten. Die Erreichbarkeit Ihrer Ansprechpartner ist damit gewährleistet, und wir stehen Ihnen für Ihre Anliegen wie gewohnt zur Verfügung – per Telefon, E-Mail, per Skype und auch auf der Website. Ein großer Dank gilt allen Kolleginnen und Kollegen, die den Betrieb am Laufen halten.

Auch gilt ein großer Dank unseren Rohstofflieferanten, mit denen wir in engem Kontakt stehen und tagtäglich unkompliziert zusammenarbeiten.Derzeit gehen wir nicht von Lieferengpässen aus und unser Krisenstab tut alles dafür, Sie bestmöglich vor Ausfällen zu schützen.

Auf etwaige Entwicklungen reagieren wir natürlich unmittelbar und werden Sie auf unserer Website mit allen wichtigen Informationen versorgen.

Direkt zur Infoseite

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wiralle aktuell geplanten Seminare und Veranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben werden. Wir kommen diesbezüglich schnellstmöglich auf Sie zu und informieren Sie über Ersatztermine oder eine ggf. anfallende Kostenerstattung. Bitte haben Sie noch etwas Geduld, wir melden uns schnellstmöglich.

Das Team von Caparol wünscht Ihnen und Ihren Mitarbeitern alles Gute und viel Gesundheit.
Passen Sie auf sich auf!

Wohlfühlen mit Naturoberflächen von Organoid

Ein Thema beschäftigt momentan die ganze Welt. Wir sind aufgefordert, unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und wenn möglich zu Hause zu bleiben.Kurz haben wir überlegt, desinfizierende Naturoberflächen zu entwickeln. Dabei haben wir erkannt, dass wir ja eigentlich schon passende Naturoberflächen anbieten, die das Wohlbefinden steigern. Gerade jetzt sind positive Momente und Ausblicke wichtig!

Weitere Informationen finden Sie unter www.organoids.com

So macht Baugeschichte Spaß – Architektur kurz und kompakt

Architekturgeschichte, minimal verdichtet und maximal informativ – diesen Anspruch erfüllt das fünf x 5 der Architektur (Belser Verlag, ET 8. April 2020) von Thomas R. Hoffmann auf einzigartige Weise. So prägnant und konzentriert wurde die Geschichte der Architektur noch nie präsentiert. Der zweite Band der „Das fünf x 5“-Reihe (Band 1: „Das fünf x 5 der Malerei“, Belser Verlag, 2019) ist perfekt für alle, die sich vor Ort schnell und schnörkellos einen verlässlichen Überblick verschaffen wollen.

Am konkreten Beispiel von jeweils fünf Bauwerken erklärt der Kunsthistoriker, Dozent und Autor Thomas R. Hoffmann fünf baugeschichtliche Epochen vom Mittelalter bis zur klassischen Moderne in fünf Fragen und Antworten: auf den Punkt gebracht und mit allen wesentlichen Informationen.

Unterhaltsam und durch die Kürze einprägsam schärft die minimalistische Einfachheit den Blick für das Typische jeder Epoche und für das Besondere des einzelnen Bauwerkes.

BUCH CONTACT, das gerade selbst sein fünf x 5. Jubiläum feiert, betreut passenderweise diesen Titel aus dem Belser Verlag.

Stiftung KinderHerz – Dank an Pflegepersonal

Aktion für das Kinderpflegepersonal startet 

Aufgerufen wird zu einer Dankeschön-Aktion zugunsten von Schwestern, Pflegern und allen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz für unsere kranken Kinder – nicht nur in Zeiten von Corona. Beteiligen Sie sich mit Gutscheinen zum Beispiel für Freizeit – oder Erholungsaktivitäten  Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Die Corona-Pandemie beschäftigt im Moment jeden, besonders aber das Personal auf den Kinderstationen. Darauf weist die Stiftung KinderHerz hin, die sich für die bestmögliche Behandlung von Kindern mit Herzfehlern und Herzerkrankungen einsetzt. Schwestern und Pfleger sind ohnehin oft überlastet und schlecht bezahlt, vielfach fehlt sogar geeignetes Personal. Corona fordert einen weiteren Tribut. Viele erbringen freiwillige Dienste, ohne auf Arbeitszeiten oder Wochenenden zu achten, obwohl sie sich um ihre eigenen Familien, AngehörigeFreunde und ihre eigene Gesundheit sorgen.  

Das gilt insbesondere für das Personal der Kinderstationen. Die kleinen Patienten brauchen besondere Pflege und Zuwendung, zumal ihre Eltern und Familien jetzt nicht mehr wie gewohnt zu ihnen dürfen. Operationen werden zurückgestellt, was vielfach die Situation, etwa von Kindern mit angeborenen Herzerkrankungen, nicht leichter macht. 

Die Stiftung appelliert an Privat- und Geschäftsleute, Reiseveranstalter, Restaurant-, Hotel-, Kino- und Theaterbetreiber, Einzelhändler, Physiotherapeuten und jeden, der etwas erübrigen kann: Zeigen Sie Ihre Dankbarkeit durch Gutscheine, auch wenn Sie nicht betroffen sind. Die Schwestern und Pfleger verdienen mehr Wertschätzung und Anerkennung. Auch in Form von Gutscheinen für einen Kurzurlaub, ein Heimspiel, Einkaufsgutscheine, einen Restaurant- oder Theaterbesuch. Denken Sie auch an diejenigen, die womöglich infiziert oder schon erkrankt sind und helfen Sie denen, die unter häuslicher Quarantäne stehen. Bitte vergessen Sie dabei nicht diejenigen, die sich unermüdlich dafür einsetzen, dass wir alle diese Epidemie gut überstehen.  

Die Aktion beginnt diese Woche in ganz Deutschland. Die Stiftung KinderHerz nimmt die Gutscheine entgegen und wird für ihre Verteilung sorgen. Helfen Sie uns, Gutes zu tun und wenden Sie sich an die Stiftung KinderHerz unter kinderherz-helfer@stiftung-kinderherz.de. 

Die Stiftung KinderHerz hat das Zieldass jedes herzkranke Kind in spezialisierten Kinderherz-Kompetenzzentren optimal behandelt wird. Sie fördert mit Spendengeldern zusammen mit regionalen Kinderherz-Zentren Modellprojekte und die medizinische Forschung zur bestmöglichen Behandlung von Kindern mit Herzfehlern und -erkrankungen. Darüber hinaus setzt sich die Stiftung KinderHerz aktiv für die Prävention von Herzfehlern bei Kindern und Jugendlichen ein. 

Sie interessieren sich für die Arbeit der Stiftung KinderHerz! Weitere Informationen finden Sie unter www.stiftung-kinderherz.de. 

Green Product Award & Green Concept Award 2020: Teilnehmerrekord mit Einreichungen aus 52 Ländern.

Die Gewinner stehen fest – die erste vegane Lederalternative aus Kaktus, ein Null-Emissions-Haus, ein goldenes Kleid aus Algen, ein Straßenbelag aus Solarmodulen, uvm.

Berlin, 17.03.2020 – Die Gewinner des Green Produkt Awards und des Green Concept Awards stehen fest. Mit einerRekordbeteiligung von 1463 Einreichungen haben sich so viele Teilnehmer wie nie zuvor beworben. Insgesamt stammen die Ideen und Produkte, Konzepte und Materialien für die Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft aus 6 Kontinenten.

Einblicke in die grüne Zukunft

Wie sieht eine grüne Zukunft aus und was passt in ein „Future Village“
(Award-Thema)? Gewinner und Nominierte sind geben Beispiele aus den Kategorien
Architektur, Bad, Elektronik, Fashion, Kinder, Konsumgüter, Mobilität, Outdoor,
Büro und Interior.

Zwei Beispiele für das, was heute bereits möglich ist und auch in Zukunft die
grüne Szene bewegen wird, liefert das Format des Green-Product-Award zur Genüge:

„No Footprint House(NFH)“ Gewinner Architektur – Start-Up
Ein Komponentensystem für den nachhaltigen Hausbau. Erfunden in Costa Rica, bereit auch Deutschland zu bezaubern!

„In praise of Indigo“  Gewinner Material für Architektur Student
Clara Le Grelle ließ sich vom Indigo-Pigment inspirieren und nutzte
traditionelle Färbetechniken, um eine Sammlung zeitgenössischer Holz-Intarsien
zu schaffen.

Wonach suchen Sie?