Monthly Archives: April 2021

Pattern Buildings – ein modulares System für den Bau von Holzbauten von Einfamilienhäusern bis hin zu öffentlichen Gebäuden

Pattern Buildings – ein modulares System für den Bau von Holzbauten von Einfamilienhäusern bis hin zu öffentlichen Gebäuden

Metsä Wood ist stets auf der Suche nach neuen Partnern, die Kerto® LVL-Furnierschichtholz in innovativen modularen Bauprojekten einsetzen. Ein Beispiel hierfür ist 369 Pattern Buildings, ein Gemeinschaftsprojekt des Modulbauunternehmens Harmet, Architekten der Estnischen Kunstakademie und am Holzbau interessierten Ingenieuren.

Kristo Kalbe, Fachingenieur für Energieeffizienz bei 369 Pattern Buildings, erklärt, dass es beim Pattern Buildings-Projekt im Wesentlichen um die Schaffung eines für die Serienindividualisierung geeigneten Systems in Modulbauweise geht.

„Damit lassen sich einzigartige Gebäude auf der Grundlage desselben seriengefertigten Tragsystems errichten. Das ist die Idee von Pattern Buildings: Mit den gleichen Gebäudekomponenten können kleine Häuser, aber auch Wohnblöcke und Krankenhäuser gebaut werden“, sagt er. Das Pattern Building-System ermöglicht die Errichtung von Holzbauten mit bis zu sieben Stockwerken.

Die Wände der Basismodule nach dem Pattern Building-Konzept benötigen große Öffnungen, die an unterschiedliche Anforderungen angepasst werden können.

„Die Öffnungen können für große Räume oder Fenster verwendet werden, wenn ein Kunde dies wünscht. Große Öffnungen schwächen jedoch die Module. Auch hier hilft Kerto® LVL-Furnierschichtholz. Es ermöglicht uns die Verwendung nachhaltigerer Materialien anstelle von Stahl oder Beton, für deren Produktion mehr Energie benötigt wird. Aufgrund des geringeren Gewichts von LVL ist auch das Gesamtgewicht der Gebäude geringer. Das hilft beispielsweise, Ressourcen beim Fundament zu sparen“, erklärt Kalbe.

Vergangenes Jahr belegte das Pattern Building-Projekt Turu 21 den vierten Platz beim Wettbewerb Hybrid City von Metsä Wood. Der Gebäudeentwurf ist kostenlos auf der Open Source Wood-Plattform erhältlich.

Schauen Sie sich das Talking Wood-Video an, in dem Kristo Kalbe, Fachingenieur für Energieeffizienz bei 369 Pattern Buildings, die Pattern Wood-Module vorstellt und demonstriert.

REVITALIS und DERECO verkaufen 365 behome-Mikroapartments im Dortmunder Kreuzviertel an Catella

Hamburg, den 29.04.2021

REVITALIS und DERECO verkaufen 365 behome-Mikroapartments im Dortmunder Kreuzviertel an Catella

Der Hamburger Investor und Projektentwickler REVITALIS REAL ESTATE AG hat zusammen mit seinem Joint-Venture Partner, dem Kölner Multi Family Office DERECO, 365 Mikroapartments der REVITALIS-Eigenmarke behome an den von Catella Residential Investment Management GmbH gemanagten Immobilienspezialfonds Catella Wohnen Europa (CWE) veräußert. Der Fonds investiert in ein europäisches Wohnimmobilienportfolio der Risikokategorie Core.

Direkt neben der BVB-Zentrale an der Wittekindstraße/ Rheinlanddamm hat die REVITALIS auf dem zuvor als Parkfläche genutzten und rund 4.000 m² großen Grundstück 365 voll möblierte Mikroapartments mit rund 10.400 m² Wohnfläche sowie 73 Tiefgaragenstellplätze realisiert. Die Fertigstellung erfolgte im Juli 2020. Die behome-Apartments mit Wohnflächen von 22 bis 49 m² liegen im bekannten Dortmunder Kreuzviertel in direkter Nachbarschaft zur Fachhochschule Dortmund, dem Messegelände, dem Westfalenstadion und unweit des Westfalenparks.

Andreas Lipp, Vorstand der REVITALIS REAL ESTATE AG: „Unsere Mikro-Living-Marke behome steht für modernes und flexibles Wohnen auf kompaktem Raum. Diese Asset-Klasse wird in Zukunft eine immer größere Rolle spielen und von Investoren noch stärker nachgefragt werden. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit unserem Partner Catella, dessen Portfolios hinsichtlich geografischer Verbreitung und Vielfalt marktführend in Europa sind. Der Ankauf der Dortmunder behome-Apartments durch Catella bestätigt uns, eine passgenaue und attraktive Immobilie realisiert zu haben.“

„Der Fonds Catella Wohnen Europa investiert sowohl in bestehende als auch in aufstrebende Segmente des Wohnungsmarktes, darunter die neue Wohnform Mikro-Living. Das von der REVITALIS entwickelte behome-Konzept mit voll möblierten Mikroapartments ergänzt unser Portfolio und unsere Anlagestrategie ideal. Die Apartments sind hochwertig ausgestattet und liegen sehr zentral im Dortmunder Kreuzviertel. Auch die Verkehrsanbindung ist optimal“, so Michael Keune, Managing Director der Catella Residential Investment Management.

Seitens der REVITALIS REAL ESTATE AG wurde die Transaktion von der Kanzlei Hogan Lovells International LLP Düsseldorf begleitet. Catella Residential Investment Management GmbH wurde von REIUS Rechtsanwälte Hamburg juristisch vertreten.

Neben den 365 Apartments hat die REVITALIS 222 Wohnungen an der Berswordtstraße/ Lindemannstraße realisiert, die bereits im April 2018 an einen regionalen Bestandshalter veräußert und Ende 2020 fertiggestellt wurden. Mit 587 Wohneinheiten gehört das urbane Quartier zu den größten Einzelprojekten im Neubau in Dortmund.

Neue Nationalgalerie: David Chipperfield Architects setzt auf Design von Dornbracht

Sanierung der Neuen Nationalgalerie vollendet

David Chipperfield Architects setzt auf Design von Dornbracht 

Iserlohn, 29.04.2021 – Rund sechs Jahre nachdem die Sanierung der Neuen Nationalgalerie Berlin beschlossen wurde, steht eines der wichtigsten Wahrzeichen der modernen Architektur vor der Rückkehr in den Kulturbetrieb. Verantwortlich für die Planung und Umsetzung der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen ist das Büro David Chipperfield Architects, die beim Innenausbau in Sachen Armaturen auf die Premium-Marke Dornbracht setzen. Hier vereint sich eine Ikone der modernen Architektur mit der gleichermaßen formenreduzierten Designsprache von Dornbracht. Gefeiert wird die Wiedereröffnung am 29. April 2021 mit einer symbolischen Schlüsselübergabe.

Der Flachbau aus Stahl und Glas gilt als Ikone moderner Architektur. Der Architekt Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) schuf die Neue Nationalgalerie in Berlin Ende der 60er-Jahre als ein Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts. Neben Walter Gropius und Le Corbusier gehörte Ludwig Mies van der Rohe zu den Begründern moderner Architektur. Seine Baukunst gilt dem Ausdruck konstruktiver Logik und räumlicher Freiheit in klassischer Form. Dafür entwickelte er moderne Tragstrukturen aus Stahl, die eine hohe Variabilität der Nutzflächen und eine großflächige Verglasung der Fassaden ermöglichten. Berühmt wurde er auch als Vertreter des Minimalismus in der Architektur, ausgedrückt durch die Formel „Weniger ist mehr“. Über fünf Jahre hat die Sanierung unter Leitung des Büros David Chipperfield Architects gedauert. In herausfordernder Kleinstarbeit und mit dem Ziel so viel historische Bausubstanz wie möglich zu erhalten, ist es dem Architektenteam gelungen, das denkmalgeschützte Wahrzeichen in viele tausend Einzelteile zu zerlegen, ohne dabei die visuelle Integrität des Denkmals zu beschädigen.

Auch beim Innenausbau folgte man der Architektur-Linie von Mies van der Rohe und nahm seine Reduziertheit als Grundlage der Modernisierungsmaßnahmen. Dieses klare verbindende Element sah der britische Architekt Chipperfield auch im Design-Partner Dornbracht und setzte auf die Premium-Marke bei der Wahl der Armaturen in den Sanitäranlagen. Das Prinzip der Formenreduktion, sowie der Konzentration auf höchste Qualität und Langlebigkeit, sind von jeher Teil der Design-DNA von Dornbracht. Diese Formensprache spiegelt sich in den ikonischen Produkten wider, die Dornbracht über die Jahre hervorgebracht hat. Produkte wie “Tara”, “MEM” oder “Vaia” stehen für diesen Entwicklungsprozess. Angelehnt an die traditionellen “Widespreads” (klassische Waschtisch Dreilochbatterie) des anglo-amerikanischen Raums, entschied sich das Architektenteam für den Einsatz der Dornbracht-Serie Selv. Mit der flachen, beckennahen Form fügt sich diese Armatur harmonisch in die Architektur des flachen Baukörpers der Neuen Nationalgalerie ein.

“Als langjähriger Partner für Architektur, Design und Kunst ist der direkte Austausch für uns selbstverständlich und von hoher Bedeutung. Kollaborationen haben uns dabei schon immer wichtige Impulse für die Produktentwicklung gegeben. Unser Claim ‘Leading Designs for Architecture’ bringt diese Verbundenheit zum Ausdruck”, fast Stefan Gesing, CEO von Dornbracht, dieses partnerschaftliche Miteinander zusammen.

Am 29. April 2021 wird die Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie mit einer symbolischen Schlüsselübergabe gefeiert.  Die erste Ausstellung mit Arbeiten des US-amerikanischen Künstlers Alexander Calder (1898-1976) ist für August 2021 geplant. Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahmen betrugen rund 140 Millionen Euro.

Dyson zu Gast bei den Neureuthers

Dyson zu Gast bei den Neureuthers

 

Garmisch Partenkirchen, 28. April 2021 – Wer bei den Neureuthers aus dem Fenster schaut, sieht die Berge. Ganz in der Nähe liegt mit der Zugspitze der höchste Berg Deutschlands. Felix (36) und Miriam Neureuther (30) leben hier mit ihren kleinen Kindern Matilda und Leo. Ihre aktiven Wintersportkarrieren haben die beiden beendet. Miriam als Biathletin und Skilangläuferin. Felix als Skirennfahrer. Um frische Luft sollten sich die ehemaligen Profi-Sportlern eigentlich keine Gedanken machen. Hier, mitten in den bayerischen Alpen. Stimmt nicht ganz. Denn in den eigenen vier Wänden gehört Luftreinigung für die Familie zu einem wichtigen Thema. Dyson hat die Neureuthers in ihrem neugebauten Einfamilienhaus gemeinsam mit einem Gesundheits-Experten besucht.

 

«Wie man sich bei unserem sportlichen Hintergrund vorstellen kann: Wir sind Frischluft-Fanatiker und uns ist unser Wohlbefinden für uns und unsere Kinder sehr wichtig. Deswegen achten wir auch auf gute Luft in unserem zu Hause», sagt Felix Neureuther.

 

Als Botschafter für Bewegung für Kinder und gute Ernährung kennt man Felix. Aber woher kommt das Interesse für gereinigte Luft? «Während der Corona Pandemie haben natürlich auch wir viel mehr Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht als zuvor. Sei es am Schreibtisch, beim gemeinsamen Kochen, beim Spielen mit den Kindern oder auch bei Fitnesseinheiten zu Hause. Es gibt in Innenräumen so viele Schadstoffe: Da ist es einfach ein gutes Gefühl, die Luft reinigen zu lassen», so der Familienvater. Seine Frau Miriam ergänzt: «Auf einige Quellen der Innenraum-Luftverschmutzung sind wir ehrlicherweise erst gekommen, als wir uns genauer mit der Dyson Technologie beschäftigt haben. Die Dyson Purifier Cool Formaldehyde sind eine großartige Lösung für verschiedenste Bereiche im Haus: Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer. Wir fühlen uns damit viel wohler.»

 

Unsichtbare Schadstoffe

Dyson hat den Neureuthers einen Besuch abgestattet. Dyson Ingenieur Stefan Koch und der Experte für gesundes Wohnen, Peter Bachmann von Sentinel Haus hat die junge Familie über Innenraumluft-Verschmutzung, Risiken, aber auch Lösungen aufgeklärt:

 

Laut Sentinel Haus verbringen wir 80 bis 90 Prozent unseres Lebens in geschlossenen Räumen und atmen dabei durchschnittlich 20.000 Atemzüge pro Tag. «Luft ist unser wichtigstes Lebensmittel», sagt Peter Bachmann. Oft wird es aber nicht so behandelt. Ein Drittel aller Menschen weltweit sind von Asthma oder Allergien betroffen. Das Sentinel Haus kümmert sich deswegen um gesundes Bauen, Wohnen und Sanieren. Und spricht sich für die Wichtigkeit der Innenraumluft aus.

 

Die Hausdurchsuchung

«Ein Einfamilienhaus besteht aus über 500 unterschiedlichen Produkten, in denen Schadstoffe lauern können», sagt Peter Bachmann. In Panik verfallen müsse man deswegen nicht.

 

Doch Vieles fliegt in der Innenluft, was man weder riechen noch sehen kann, den Bewohnern aber zusetzt: Sie reagieren allergisch, leiden ständig unter Husten, Kopfweh, Schlafstörungen oder

anderen Symptomen, die typisch sind für das sogenannte Sick-Building-Syndrom (Krankes Haus-Syndrom).

 

Beschwerden, die wir quasi mit der Raumluft einatmen, haben biologische Ursachen (z. B. Pollen, Schimmelsporen, Tierhaare) oder chemische. Genau die Schadstoffe, die Dyson Luftreiniger wie der neue Purifier Cool Formaldehyde finden und zersetzen. Peter Bachmanns Hausdurchsuchung im Neubau der Neureuthers zeigt, wer die Übeltäter sind und wo sie herkommen:

 

Wohnraum

Mögliche Schadstoffquellen Schadstoff(e) Tipps zum Vermeiden

Reinigung bzw.

Möbelpflege Ø Formaldehyd Ø VOC Ø Ausreichend Lüften Ø Wenn möglich, sollten Reinigungsmittel gegen warmes Wasser und natürliche Reinigungsmittel austauschen

Kaminofen / Tabakkonsum Ø Feinstaub Ø Kohlendioxid Ø Kohlenmonoxid Ø Offenes Feuer nicht regelmäßig entzünden und sich im Zusammenhang mit einem Gasofen von einem Fachmann beraten lassen Ø Auf Tabakkonsum zuhause verzichten

Katzenbaum Ø VOC Ø Formaldehyd Ø Natürliches Holz verwenden

Vorhänge / Textilien (Sofa,

Decke etc.) Ø VOC Ø Flammschutzmittel Ø Pestizide Ø Auf Öko-Test Standard 100 oder eco-Institut-Label achten

Neue Möbel Ø VOC Ø Chrom Ø Auf Gerüche achten Ø Verpackungen und Abfälle direkt umweltgerecht entsorgen und nicht im Wohnraum lagern Ø Alternativ auf das Siegel „Das goldene M“ achten

 

Küche

Mögliche Schadstoffquellen Schadstoff(e) Tipps zum Vermeiden

Kochen und Braten Ø Feuchte/Schimmel Ø Feinstaub Ø Aerosole Ø Gerüche Ø Dunstabzugshaube mit Abluft verwenden Ø Regelmäßige Reinigung und auf Zuluft achten

 

Reinigung z.B. Arbeitsplatte reinigen Ø Tenside Ø Bleichmittel Ø Lösemittel Ø Haushaltsessig/Zitronensäure nutzen z.B. fürs Entkalken Ø Sprühflaschen möglichst vermeiden Ø Warmes Wasser und Mikrofasertücher verwenden Ø Putzlappen häufig austauschen (Verkeimung)

Abfälle z.B. Kompost Ø Schimmel Ø Kompost regelmäßig rausbringen

 

Kinderzimmer

Mögliche Schadstoffquellen Schadstoff(e) Tipps zum Vermeiden

Spielzeug Ø Lösemittel Ø Weichmacher Ø Bei Spielsachen aus Holzwerkstoffen sollte man Produkte wählen, deren Formaldehyd-Abgabe geprüft und begrenzt ist Ø Empfehlenswert sind z.B. Möbel, welche die Anforderungen des Gütezeichens «Blauer Engel», «Goldenes M», «LGA-schadstoffgeprüft» oder «ÖkoControl» erfüllen

Basteln z.B. Kleber und

Lacke Ø VOC Ø Grundsätzlich sind wasserbasierte Anstrichfarben oder Klebstoffe zu bevorzugen Ø Beim Kauf von Spanplatten sollte man auf Produkte mit der Bezeichnung F0 zurückgreifen. Die sind ohne Bindemittel mit Formaldehyd, aber dafür mit Polyurethan oder mit mineralischen Bindemitteln hergestellt worden. Geprüfte Produkte: www.sentinel-haus.de

Spielteppich Ø Lösemittel Ø Weichmacher Ø Geprüfte Produkte verwenden: www.sentinel-haus.de

Bodenbeläge und

Verlegewerkstoffe Ø Formaldehyd Ø Weichmacher Ø Essigsäure Ø Terpene Ø Geprüfte Produkte verwenden: www.sentinel-haus.de

 

Wände inkl. Farben und Tapeten Ø Formaldehyd Ø Weichmacher Ø Lösemittel Ø Glykole Ø Grundsätzlich sind in Innenräumen wasserbasierte Anstrichfarben oder Klebstoffe zu bevorzugen, weil sie weniger Lösemittel abgeben. Geprüfte Produkte: www.sentinel-haus.de

Hausstaub (hier sind

besonders krabbelnde

Kinder betroffen) Ø Feinstaub Ø Pyrethroide Ø Regelmäßig saugen. Optimalerweise Staubsauger mit HEPA-Filter verwenden Ø Nach Staubsaugen mit Durchzug lüften Ø Heizungen regelmäßig entstauben

 

Badezimmer

Mögliche Schadstoffquellen Schadstoff(e) Tipps zum Vermeiden

Kosmetika Ø Formaldehyd-abspaltende Konservierungsstoffe Ø VOC Ø Bei kosmetischen Produkten kann man Formaldehyd sehr leicht umgehen, indem man auf Naturkosmetik setzt

Duschen / Wäsche

waschen und trocknen Ø Feuchte Ø Schimmel Ø Richtig lüften nach dem Duschen/Baden Ø Wasser auf Boden wegwischen Ø Im Winter Wäsche möglichst nicht im Innenraum trocknen

Parfüm / Deodorant /

Haarspray Ø VOC Ø Duftstoffe Ø Bei kosmetischen Produkten kann man Formaldehyd sehr leicht umgehen, indem man auf Naturkosmetik setzt

 

Schlafzimmer

Mögliche Schadstoffquellen Schadstoff(e) Tipps zum Vermeiden

Kerzen /

Räucherstäbchen Ø VOC Ø Feinstaub Ø Keine Kerzen/Räucherstäbchen verwenden

Matratze, Beschichtung

Lattenrost Ø Formaldehyd Ø VOC Ø Hausstaub Ø Milbenkot Ø Hüllen aus ungebleichtem Gewebe verwenden. Materialien: Bio-Baumwolle, Naturlatex oder Leinen. Unbehandelter Lattenrost. Ø Regelmäßige Reinigung der Matratze Ø Encasings für Hausstauballergiker

 

Trauen Sie Ihrer Nase

Peter Bachmanns Blick mit der Lupe zeigt: Vor allem problematisch sind eine Reihe von Schadstoffen wie PM10, PM2.5, VOC-Gase, NO2 und Formaldehyd, die aufgrund der Umweltverschmutzung, aber auch im täglichen Leben und in verschiedenen Produkten vorkommen können. Sei es PM2.5, das

beim Kochen ausgestoßen wird, VOC-Gase, die von Reinigungsprodukten freigesetzt werden oder die mögliche kontinuierliche Ausgasung von Formaldehyd aus Möbeln, Teppichen oder Vorhängen.

 

Wer sich mit den kritischen Punkten beschäftigt, kann gute Lösungen finden, um sich zu schützen: „Trauen Sie Ihrer Nase: Achten Sie auf unangenehme Gerüche. Und außerdem auf gute Belüftung, nutzen Sie geprüfte Reinigungsprodukte und setzen Sie HEPA-gefilterte Luftreiniger ein“, empfiehlt Peter Bachmann.

 

Eine mögliche Lösung: Der neue Dyson Purifier Cool Formaldehyde mit seiner neuen Solid-State-Formaldehyd-Sensortechnologie erfasst ultrafeinen Staub und Allergene1 und zerstört sogar flüchtige organische Verbindungen, einschließlich Formaldehyd 2.

 

Zusätzlich zu den vorhandenen Partikel-, NO2-, VOC-Gase, Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren sorgt jetzt bei den neuen Geräten die Integration eines intelligenten Formaldehyd-Sensors für eine präzise Erfassung des Schadstoffs: „Formaldehyd kann in einer Wohnung jahrelang unentdeckt bleiben. Dyson hat ein Produkt entwickelt, das den Schadstoff präzise und erfolgreich erfasst, einfängt und zerstört. Unser Solid-State-Sensor trocknet im Laufe der Zeit nicht aus und hält so die gesamte Lebensdauer des Luftreinigers“, kommentiert Dyson Ingenieur Stefan Koch.

Ø Unsichtbare Gefahr: Mehr über Formaldehyd erfahren. Ø Der neue Purifier Cool Formaldehyde von Dyson – hier mehr erfahren.

Die perfekte Platte mit der perfekten Kante Solutions4Furniture: REHAU und Pfleiderer kooperieren

Die perfekte Platte mit der perfekten Kante
Solutions4Furniture: REHAU und Pfleiderer kooperieren
Mit Solutions4Furniture eröffnen REHAU und Pfleiderer ihren Kunden entscheidende Vorteile: Die beiden Unternehmen kombinieren ihre Kompetenzen und vereinfachen den Zugang zum perfekten Möbelbauteil. Die Lackplatte PrimeBoard
wird zusammen mit der Kantenlösung RAUKANTEX pro zum perfekten Bauteil für
exklusive Innen- und Objekteinrichtungen. OEM-Partner und Möbelhersteller haben von der Kooperation eine ganze Reihe von Vorteilen: Auf Kundenseite können
sie sich gegenüber Marktbegleitern absetzen. Gleichzeitig profitieren sie von vereinfachten Prozessen in der Bestellung, in der Verarbeitung und im After-SalesBereich sowie von der schnellen Verfügbarkeit der Farbkollektion.
Hinter Solutions4Furniture verbirgt sich das Beste aus den Produktwelten der beiden Unternehmen: Während Pfleiderer mit PrimeBoard eine Lackplatte mit hervorragenden Materialeigenschaften beisteuert, sorgt die Perfektionistin unter den Kantenlösungen von
REHAU, RAUKANTEX pro, für eine dauerhafte Nullfuge. Das perfekte Bauteil entsteht
durch die Konfektion bei der Firma Hunger. Eine unschlagbare Kombination, die den
Kunden von Solutions4Furniture ein Alleinstellungsmerkmal verschafft. Möbelhersteller
können ihren Kunden dadurch schnell hochwertige Möbelfronten und -bauteile anbieten
und profitieren darüber hinaus von einem deutlichen Service-Plus.
Schnell verfügbar ab Losgröße 1
Um Alleinstellungsmerkmale zu schaffen und sich so vom Wettbewerb abzuheben, ist die
Qualität des Bauteils eine wichtige Komponente. Doch es gibt weitere Anforderungen der
Kunden: Eine geprüfte Qualität gehört ebenso dazu wie die Produktion in Losgröße 1
sowie eine schnelle und flexible Verfügbarkeit. All diese Punkte wurden bei der Konzeption von Solutions4Furniture bedacht. Abhängig von den Wünschen der Kunden kann
zwischen zwei Optionen gewählt werden: Bei der Option Alles-aus-einer-Hand bestellt
der Kunde fertige Fronten oder Bauteile in Nullfugenqualität ab Losgröße 1 aus der Kollektion bei einem qualifizierten Partner – der Firma Hunger in Bünde– der auch die Konfektion übernimmt. Bei der Option Direktbezug bestellt der Kunde PrimeBoard direkt bei
Pfleiderer und die Kante bei REHAU zu den bekannten Bedingungen. Verarbeitet wird
beim Kunden. In beiden Fällen profitieren die Kunden von Solutions4Furniture: sichere
Lieferketten und eine sofortige Verfügbarkeit der Kollektionsdekore, da der Einstellprozess entfällt. Wählt der Kunde die erste Option, hat er darüber hinaus nur einen Ansprechpartner für den gesamten Prozess und muss sich nicht um die Verarbeitung kümmern. Gefertigt wird ab Losgröße 1 – und auch kundenindividuelle Farbvarianten und
Abmessungen sind ab einer gewissen Abnahmemenge möglich.
Ein starkes Duo
Mit RAUKANTEX pro und PrimeBoard haben REHAU und Pfleiderer ein starkes Duo
geschaffen. RAUKANTEX pro ist der Perfektionist in der Kantenfamilie von REHAU: Mit
seiner 100% klebstofffreien polymeren Funktionsschicht schafft er eine dauerhaft unsichtbare Fuge. RAUKANTEX pro bietet maximale Lichtechtheit und chemische Beständigkeit. Durch die auf die Härte der Dekorschicht abgestimmte Funktionsschicht wird ein
Ausreiben der Fuge im täglichen Gebrauch ausgeschlossen, sodass am Ende ein Möbelbauteil wie aus einem Guss entsteht.
Das innovative PrimeBoard wurde für exklusive Innen- und Objekteinrichtungen in vertikaler Anwendung entwickelt. Eine hochwertige Mehrschicht-Lackierung versieht die Einsatzplatten mit einer PUR-Funktionsschicht. Der dauerelastische Untergrund gleicht thermische und mechanische Kräfte aus und wird nicht spröde, was eine besondere Verarbeitungsstabilität auch bei hoher Beanspruchung garantiert. „Beim Sägen, Fräsen und
Bohren entstehen hierdurch qualitativ hochwertige Arbeitsergebnisse, ohne dass das Material dabei einreißt oder aufplatzt“, erklärt Sebastian Heese, Vertriebsleiter Industrie bei
Pfleiderer. Durch den Einsatz UV-gehärteter, lösungsmittelfreier Acryllacke sind die
Oberflächen robust und behalten somit langfristig ihre Qualität. Zusätzlich gewährleistet
die Mehrschicht-Lackiertechnik eine hohe Farbstabilität. PrimeBoard bietet in der matten
Ausführung eine optimale Kombination von supermatter Optik und samtig-weicher, warmer Haptik. In der glänzenden Variante bleibt der perfekte Spiegelglanz dank Anti-Fingerprint-Effekt auch bei täglicher Nutzung ein Hingucker, der dem Raum zusätzliche Persönlichkeit verleiht.
RAUKANTEX pro und PrimeBoard – ein starkes Duo, das in der Möbellandschaft seinesgleichen sucht und für das REHAU und Pfleiderer mit Solutions4Furniture nun ein
gebündeltes Vorteilspaket geschnürt haben. Weitere Informationen dazu gibt es auf den
Websites von REHAU (www.rehau.de/solutions4furniture) und Pfleiderer (www.pfleiderer.com/solutions4furniture)

Immobilienspezialfonds BERENBERG Real Estate Berlin erwirbt den „Campus Gneisenaustraße“ in Berlin-Kreuzberg

Immobilienspezialfonds BERENBERG Real Estate Berlin erwirbt den „Campus Gneisenaustraße“ in Berlin-Kreuzberg

  • Revitalisierter Campus mit rund 6.300 Quadratmetern vermietbarer Fläche im beliebten Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
  • Sale-and-Lease-Back-Transaktion mit Abschluss eines 15-jährigen Triple-Net-Mietvertrages mit CIEE

Hamburg / Frankfurt am Main, 27. April 2021. Der offene Immobilienspezialfonds BERENBERG Real Estate Berlin, der gemeinsam mit Universal-Investment als Kapitalverwaltungsgesellschaft aufgelegt wurde, erwirbt den „Campus Gneisenaustraße“ in Berlin-Kreuzberg. Der Campus mit Unterkünften und Vorlesungsräumen für die Studierenden befindet sich im beliebten Bergmannkiez, inmitten des belebten Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg. Er bietet internationalen Studenten eine hervorragende Möglichkeit, im Ausland zu studieren und sich mit anderen Studenten auszutauschen.

Der im Jahr 2014 umfangreich sanierte Campus wurde im Rahmen einer Sale-and-Lease-Back-Transaktion von der Organisation CIEE verkauft und durch Abschluss eines langfristigen Triple-Net-Mietvertrages über 15 Jahre an CIEE zurückgemietet. Die CIEE, als älteste und größte gemeinnützige US-amerikanische Einrichtung für Auslandsstudien und interkulturellen Austausch, begleitet jährlich 45.000 internationale Teilnehmende in 136 Ländern.

„Mit dem „Campus Gneisenaustraße“ wird das Portfolio durch die Beimischung einer Bildungseinrichtung mit studentischem Wohnen weiter diversifiziert. Das Bestandsportfolio zeigt sich auch in der Corona-Pandemie krisenfest, sodass bisher kaum Corona-bedingte Mietausfälle zu verzeichnen sind“, sagt Ken Zipse, Managing Director des Bereiches Real Estate bei Berenberg.

Der Fonds mit dem Investitionsfokus auf die Metropolregion Berlin verfügt bereits über ein diversifiziertes Bestandsportfolio. Nach Übernahme der jüngsten Investitionen sind bereits rund zwei Drittel des Zielvolumens investiert. Die Anlagestrategie fokussiert die Nutzungsart Büro, ermöglicht aber weitergehend die Anbindung gemischt genutzter Objekte zur weiteren Diversifikation des Fonds. Insgesamt soll ein Portfolio von acht bis zehn Objekten mit einem Zielvolumen von rund 350 Millionen Euro und einem geplanten Eigenkapitaleinsatz von rund 200 Millionen Euro entstehen. Zielkunden sind langfristig orientierte institutionelle Anleger, die auf stabile laufende Ausschüttungen Wert legen.

 

Bildunterschrift:

„Campus Gneisenaustraße“ in Berlin-Kreuzberg

Messetermin: BAU MESSE NRW, DORTMUND

Vorschau:
Messetermin: BAU MESSE NRW, DORTMUND

Freitag – Sonntag, 3 Tage

Messekontakt
www.baumessenrw.de

Zutritt:
Publikumsmesse

Bau! Messe! NRW! Dortmund

11. – 13. März 2022 | Messe für Bauen, Renovieren und Energiesparen

Neuer B2C- und B2B-Shop für Lamellenfenster und Zubehör vom Experten

EuroLam geht mit OnlineShop an den Start

 

Neuer B2C- und B2B-Shop für Lamellenfenster und Zubehör vom Experten

 

 

Wiegendorf, 26. April 2021 – Das Unternehmen EuroLam aus dem thüringischen Wiegendorf bietet Lamellenfenster und Zubehör im OnlineShop (http://shop.eurolam.de) an. Mit dem umfangreichen Angebot an qualitativen und vielfältigen Produkten, folgt das Unternehmen EuroLam dem Trend für Online-Angebote an Privatkunden und Unternehmen.

Der OnlineShop bietet Lamellenfenster und Zubehör vom Experten. Die Lamellenfenster aus dem Hause EuroLam sind mit Ingenieur-Know-how entwickelt und werden in Wiegendorf bei Weimar hergestellt. Erhältlich sind Fenster mit oder ohne thermische Trennung, einbruchshemmend und in unterschiedlichen Farbvarianten. Die Lamellenfenster zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus. Ob im Keller, Vorratsraum, Bad, Treppenhaus oder der Garage – Lamellenfenstern schaffen ein gesundes Raumklima! Dank der elektrischen, pneumatischen und manuellen Bedienung sind die Lamellenfenster von EuroLam einfach zu bedienen und zu installieren.

Neben dem OnlineShop bietet das Unternehmen EuroLam weiterhin eine kostenlose und unverbindliche Beratung per Telefon, E-Mail oder vor Ort an.

Für den ersten Einkauf erhalten Kunden, welche bis zum 17. Mai 2021 unter https://shop.eurolam.de einkaufen, einmalig einen Eröffnungsrabatt von 10 %  (Rabattcode: EuroLam2021).

EuroLam – intelligente Lamellenfenster – ein Leben lang!

Das ist der (Architekten-) Gipfel! Wenn die internationale Architekten-Elite am Werk ist, entsteht ein Statement: Das Eden

Das ist der (Architekten-) Gipfel!

Wenn die internationale Architekten-Elite am Werk ist, entsteht ein Statement: Das Eden

Reserve am Gardasee – Baukunst auf höchstem Niveau gepaart mit modernem Design

 

München / Italien, 26. April 2021 – Ein exklusives Resort, fünf internationale Stararchitekten. Hier, oberhalb von Gardone Riviera und nur wenige Minuten von der Seepromenade entfernt, wurde schon vor Baubeginn nichts dem Zufall überlassen: Neben dem renommierten Gartenarchitekten Enzo Enea, der für die gesamte Landschaftsplanung verantwortlich war, haben David Chipperfield, Richard Meier, Matteo Thun und Marc Mark das 78 Hektar große, von Olivenbäumen umgebene Anwesen in ein Meisterwerk zeitgenössischer Architektur verwandelt. Ein Refugium, das immer wieder mit neuen Blickachsen überrascht, denn jedes Gebäude ist ein Unikat und spricht seine eigene Sprache – und als wäre das nicht schon beeindruckend genug, gewähren alle einen freien Blick auf den Lago di Garda. Weitere Informationen unter www.villa-eden-gardone.com.

 

Matteo Thun

Auch unter dem Namen „Clubhaus“ bekannt setzte der aus Südtirol stammende Kultdesigner und Architekt Matteo Thun bei der Gestaltung des Fünf-Sterne-Boutique Hotels vor allem auf Transparenz: Die futuristische Fassade, hinter der sich Zimmer und Suiten verbergen, ist mit Glasmosaiken verkleidet, die das Schimmern des Sees, das leuchtende Blau des Himmels sowie das strahlende Grün der Berge aufgreifen und je nach Blickwinkel und Tageszeit fast schon spielerisch widerspiegeln. Helle Böden und offen gestaltete Räume verleihen dem Wort „Wohlfühlen“ eine ganz neue Dimension. Auch die Landmark Apartments stammen aus der Feder des norditalienischen Architekten. Die Konzipierung der stilvollen Domizile ist an die traditionelle Gardasee-Architektur angelehnt: Holz, Glas und Stein aus der Region verkörpern die Seele des Ortes.

David Chipperfield

Aus regionalem Naturstein gemauert, interpretiert der britische Stararchitekt David Chipperfield, der nicht nur auf der Berliner Museumsinsel Zeichen gesetzt hat, die klassische Architektur der Orangerie neu: Das wohl charakteristischste Element sind die eleganten Pergolen aus Holz. Während ihr Lamellendach Schattenstreifen auf die Terrassen wirft, passen sich die schmalen Pfeiler optisch den Strukturen der umliegenden Olivenbäume an. Aber auch raumhohe Fenster und ein auskragendes Obergeschoss, die eine atemberaubende Aussicht über die farbenfrohe Landschaft freigeben, laden schnell zum Träumen ein. Eine Architektursprache, die ganz dem stilistischen Konzept von Chipperfield mit seiner minimalistischen Formensprache folgt.

Marc Mark

Die vom österreichischen Architekturdesigner Marc Mark geplanten Villen begeistern durch raffiniertes Design. Idyllisch an den Hängen oberhalb des Gardasees gelegen, schätzen Gäste hier das südländische Flair, das durch großflächige Glasfronten, Olivenparkett sowie durch Böden aus regionalem Travertin-Naturstein, entsteht. Die jeweiligen Außenfassaden aus Sichtbeton, Putz oder Naturstein, verleihen den Refugien einen coolen Loftcharakter und bilden dadurch einen auffälligen, aber dennoch stimmigen Kontrast zur mediterranen Natur.

Richard Meier

Neben drei Europäern hat auch Pritzker-Preisträger Richard Meier am Eden Reserve mitgewirkt und seine unverkennbare Handschrift in Form einer einzigartigen Villa in dem Luxusresort hinterlassen. Ein architektonischer Traum in Weiß auf zwei Ebenen, inspiriert von den Wohnhäusern von Le Corbusier und geprägt von geraden Linien sowie lichtdurchfluteten Innenräumen – das ist der typische Stil von Richard Meier. Ausgewählte Farbakzente, schlichte Designmöbelstücke und rundum Privatsphäre machen das Hideaway zu einem exquisiten Rückzugsort, der mit seiner cleanen architektonischen Sprache Zeichen setzt.

Über Eden Reserve, Hotel & Villas

Moderner Luxus in Anlehnung an die umliegende Natur: 18 individuell gestaltete Unterkünfte tragen die Handschriften der Stararchitekten Matteo Thun, David Chipperfield, Richard Meier und Marc Mark von ATP Sphere. Edle Zimmer und Suiten des Fünf-Sterne-Boutique Hotels, stilvolle Landmark Apartments und exklusive Privatvillen fügen sich harmonisch in die 78.000 Quadratmeter große Parklandschaft, für dessen Gestaltung der renommierte Schweizer Gartenarchitekt Enzo Enea verantwortlich ist, ein. Die weitläufige Wellnessoase in mediterranem Ambiente verspricht Tiefenentspannung bei vitalisierenden Spa-Behandlungen verschiedenster Art. Gourmets werden im Fine Dining Restaurant La Celeste mit italienischer Küche und erlesenen Weinen aus der Region verwöhnt. Ein Highlight ist eine Bootstour mit einem Frauscher Boot zur Isola del Garda und auch andere Sehenswürdigkeiten lohnen einen Besuch: Das Vittoriale degli Italiani, welches einst das Anwesen des italienischen Schriftstellers Gabriele D’Annunzio war, unzählige prunkvolle Paläste und Villen sowie der Heller Garden. Weitere Informationen unter www.villa-eden-gardone.com.

 

Bildnachweis: Eden Reserve, Hotel & Villas

Wonach suchen Sie?