Rufen Sie uns an! +49 1511 2068 555 verlag@architektur-exklusiv.de

Entdecken Sie mit Konradin Architektur vom 16. bis 20. November 2022 die einzigartigen Gebäude Barcelonas, eingebettet in einer äußerst kompakten und vielschichtigen Stadtstruktur. In den letzten Jahrzehnten bewirkte die Öffnung zum Meer, das Einfügen neuer Infrastrukturbauten und die Reurbanisierung der obsolet gewordenen Industriezonen ein tiefgreifendes Überdenken der Stadt und machte Barcelona zum Laboratorium für städtebauliche und architektonische Strategien.

Ein Team aus erfahrenen, ortsansässigen Architekten bietet Ihnen professionell moderierte und sinnvoll strukturierte Architekturführungen sowie Fachvorträge und bringt Ihnen so Architektur, Städtebau, Kunst und Kultur im gesellschaftspolitischen Kontext Barcelonas näher.

 
Melden Sie sich hier an! »

Wir freuen uns auf Sie!

Viele Grüße,

Florian Holocher

Projektleitung

Was erwartet Sie? Einige Highlights aus dem Programm

Künstliche Natur – Natürliche Künstlichkeit.

Mit der Weltausstellung im Jahr 1929 beginnt die Urbanisierung des im Südwesten Barcelonas gelegenen Stadtbergs Montjuïc, der noch im ausgehenden 20. Jahrhundert vorwiegend als Ackerland und Steinbruch genutzt wird und an dessen Südhang sich bis heute Barcelonas imposante Totenstadt Cementiri de Montjuïc befindet.

BARCINO

Die Stadt wächst von Innen – Stadtentwicklung und Neubauprojekte in der Altstadt.

Während in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts kleine “chirurgische” Eingriffe und die Zuführung neuer Nutzungen Licht und Luft in die beengte, stickige und verrufene Altstadt bringen, entstehen in der Folge komplett neue Achsen, welche weit radikaler in das bestehende städtische Gefüge eingreifen.

EIXAMPLE – MODERNISME

Rationale Stadtplanung und architektonische Extravaganz.
Mit dem Abriss der mittelalterlichen Stadtmauern Mitte des 19. Jahrhunderts entsteht nach dem Entwurf des Ingenieurs und Visionärs Ildefons Cerdà die moderne Planstadt Eixample und ebnet Barcelonas Weg zur Metropole.

SEAFRONT – Eine Stadt öffnet sich zum Meer.

Noch vor wenigen Jahrzehnten trug Barcelona den Beinamen “Die Stadt mit dem Rücken zum Wasser”. Entlang der Küste errichtete Barackensiedlungen, Industriebauten und Infrastrukturanlagen versperren den Städtern Sicht und Zugang zum Mittelmeer. Erst mit Einführung der Demokratie in Spanien und vor allem im Zuge der Olympischen Spiele 1992 vollzieht sich Barcelonas Öffnung zum Meer.

Zum vollständigen Programm »

Kosten, Kammerpunkte & Anmeldung

Preis: 1.995,00 Euro inkl. MwSt. im Doppelzimmer

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfehlen wir eine frühzeitige Registrierung.

Die Veranstaltung wird von den Architektenkammern Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen als Weiterbildung anerkannt und mit 4 Unterrichtseinheiten
(1UE = 45 Minuten) bewertet. Die Teilnahmebestätigungen werden nach der Veranstaltung ausgehändigt.

Weitere Informationen und zur Anmeldung »