DIE FINALISTEN STEHEN FEST: FÜNF BAUTEN SIND IN DER ENDRUNDE FÜR DEN DAM PREIS FÜR ARCHITEKTUR IN DEUTSCHLAND 2020

Die Finalistengruppe des DAM Preis 2020 bilden fünf Projekte aus den Bereichen Wohnen, Kultur und Bildung – jedes von ihnen mit einer sehr spezifischen Bauaufgabe, Komplexität und städtebaulichen Bedeutung. Die Jury wählte folgende Projekte als Finalisten (alphabetische Reihenfolge):

James-Simon-Galerie, Berlin, Deutschland
David Chipperfield Architects

taz Neubau, Redaktions- und Verlagsgebäude, Berlin, Deutschland
E2A

Eingangsgebäude Freilichtmuseum Glentleiten, Deutschland
Florian Nagler Architekten GmbH

Stylepark Neubau am Peterskirchhof, Frankfurt am Main, Deutschland
NKBAK

„einfach gebaut“, Berlin, Deutschland
orange architekten

 

DER DAM PREIS
Seit 2007 werden mit dem DAM Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten in Deutschland ausgezeichnet. 2020 wird der Preis vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) bereits zum vierten Mal in enger Zusammenarbeit mit JUNG als Kooperationspartner in einem gestaffelten Juryverfahren vergeben. Eine Expertenjury unter Vorsitz von Stephan Schütz (gmp Architekten von Gerkan Marg und Partner, Gewinner des DAM Preis 2019) bestimmte nun aus dem Feld der Shortlist fünf Projekte für die engere Wahl der Finalisten zum DAM Preis 2020. Die Internetpräsenz zum DAM Preis dam-preis.de ist nun um die Finalisten 2020 ergänzt. Die Datenbank bietet einen profunden Überblick zum Baugeschehen in und aus Deutschland. Partner des DAM Preis ist die Firma JUNG.

JUNG – Fortschritt als Tradition
JUNG ist Premiumanbieter moderner Gebäudetechnik. Schalter, Steckdosen, Dimmer, Wächter und Systeme zur Steuerung von Funktionen im privaten Wohnbereich sowie im Objekt gehören zum Portfolio des mittelständischen Traditionsunternehmens. Rund 1.200 Mitarbeiter in Deutschland sowie in den 17 Tochterunternehmen und 67 Vertretungen in Europa, Nordamerika, dem Nahen Osten und in Asien leben den Leitgedanken ‚Fortschritt als Tradition’. Seit 2017, nunmehr im vierten Jahr, zeichnet JUNG als enger Kooperationspartner des Deutschen Architekturmuseums (DAM) im Rahmen des 2007 begründeten DAM Preises jährlich herausragende Bauten in Deutschland aus.