Der Deutsche Fassadentag® gehört neben dem Deutschen Fassadenpreis für VHF zu den wichtigsten Formaten des Fachverbandes. Seit dem Start der Veranstaltungsreihe im Jahr 1995 wirkt er als bedeutender Branchentreff, greift aktuelle Themen rund um die Gebäudehülle auf und hat sich als zentrale Diskussionsplattform zur VHF etabliert.

Der Deutsche Fassadentag® findet etwa einmal jährlich an wechselnden Orten in der ganzen Bundesrepublik statt und richtet sich gleichermaßen an Architekten, Planer und ausführende Fachkräfte sowie an Bauherren und öffentliche Entscheidungsträger. Renommierte Persönlichkeiten aus Planung, Forschung, Wirtschaft und Politik diskutieren dabei aktuelle Fragestellungen.

Wie sieht die Gebäudehülle der Zukunft aus? Wie smart und digital ist die Bauwirtschaft schon unterwegs? Und wo befinden wir uns auf der facade roadmap? Diese und andere Fragen zur Industrialisierung und Digitalisierung des Planens und Bauens im Fassadenbereich werden unter dem Titel„Multifunktional und intelligent: VHF – Die Fassade mit Mehrwert“am 21. November 2019 auf dem 18. Deutschen Fassadentag in Berlin diskutiert.

Wo:GLS Campus in Berlin–Prenzlauer Berg

Wann:Donnerstag, 21. November 2019

Programm:

15:00 – 19:30 Uhr Vortragsprogramm im GLS Campus

Referenten:

* Prof. Dr.-Ing. Ulrich Knaack, TU Delft, TU Darmstadt
* Dr. Tilmann E. Kuhn, Fraunhofer-Institut für Solare Fassadensysteme ISE,
Freiburg
* Dipl.-Ing. Gregor M. Kassl, Arup Deutschland GmbH, Berlin
* Prof. Sven Pfeiffer, UdK Berlin
* Andreas Axmann, Digital-Pionier, Berlin
* Michael Heil, eBusiness-KompetenzZentrum für Planen und Bauen, Kaiserslautern

Das detaillierte Programm finden Sie unter www.fvhf.de