Prof. Dr. med. vet. Jan Ehlers (Vizepräsident), Dipl. oec. Jan Peter Nonnenkamp (Kanzler) und Prof. Dr. med. Martin Butzlaff (Präsident) (v.l.n.r.) vollzogen den symbolischen Spatenstich für den Erweiterungsbau der Uni Witten/Herdecke.

  • Der Baubeginn wird – coronabedingt – am 19. Mai symbolisch im Internet gewürdigt
  • ZÜBLIN Timber für schlüsselfertigen Neubau verantwortlich 

Ungewöhnliche Zeiten fordern kreative Herangehensweisen – so auch beim aktuellen digitalen Spatenstich für den Erweiterungsbau der Universität Witten/Herdecke (UW/H): Mit einem YouTube-Film dokumentiert die Universität den symbolischen Akt zum Baubeginn.

Der offizielle Auftakt markiert eine spannende Bauphase, bei der ein dreigeschossiges Gebäude in Holz-Hybridbauweise entstehen wird, das nach Entwürfen des Berliner Architektenbüros Kaden+Lager als Bindeglied der Bestandsbauten des Unicampus konzipiert wurde. Den Auftrag für den schlüsselfertigen Neubau samt Planung und Außenanlagen mit einer Auftragssumme von rund 22 Mio. € hat die Holzbauspezialistin ZÜBLIN Timber GmbH, Aichach, übernommen. Der Erweiterungsbau enthält neben Seminar-, Büro- und Verwaltungsräumen auch die Bibliothek, Veranstaltungsräume für Wissenschaft, Kunst und Kultur sowie ein Café. Die Fertigstellung des Erweiterungsbaus ist bereits für den Spätsommer/Frühherbst 2021 geplant. „Wir freuen uns sehr auf eines der nachhaltigsten Universitätsgebäude Deutschlands. Bisher liegen wir voll im Zeitplan und hoffen, dass dies trotz Corona-Krise so bleiben wird“, sagt der Kanzler der Uni, Jan Peter Nonnenkamp.

Der Blick auf die Baustelle verrät: Alles ist fertig eingerichtet, der Kran steht und der Boden ist vorbereitet, um die Last des Gebäudes aufzunehmen. „Es ist ein besonderer Moment – denn jetzt wird unser neues Campus-Gebäude, unser ‚Zukunftsraum‘, Wirklichkeit. Mit jeder weiteren Woche können wir uns lebhafter vorstellen, wie junge Menschen den neuen Raum für Diskurs und Reflexion nutzen und sich zu den Gesellschaftsgestaltern von morgen entwickeln. Darauf freue ich mich sehr“, führt Prof. Dr. Martin Butzlaff, Präsident der Universität Witten/Herdecke, aus. Erwartungsvoll betrachtet auch Architekt Markus Lager den „digitalen Schwellenmoment“ zur Bauphase: „Wir dürfen uns ab sofort auf die Zeit freuen, wenn zum ersten Mal im Neubau studiert wird. Natürlich werden wir den Baufortschritt nach Kräften unterstützen, damit der freudige Moment bald erreicht ist.“

Noch im Mai wird auf der Baustelle das Fundament gegossen. Parallel dazu werden jetzt die Holzbauteile millimetergenau im bayerischen ZÜBLIN-Werk vorgefertigt. Anfang August kommen die Modulteile hinzu. „Wir verbauen dann insgesamt etwa 1.200 m³ zertifiziertes Holz, wobei jeder Kubikmeter eine Tonne CO2 bindet. Durch die Vorproduktion der Teile und eine smarte Koordination der beteiligten Fachgewerke verkürzen wir das Aufstellen und Montieren der Holzkonstruktionen auf nur vier Monate, sodass der Rohbau vor Wintereinbruch fertig ist“, so Bauleiterin Theresa Fischer von ZÜBLIN Timber.

Ausblick auf die Gestaltung

Neben einer attraktiven Holzfassade wird das Gebäude auch durch „innere Werte“ überzeugen. Denn in den Innenräumen liegt der Fokus auf Offenheit und Kommunikation. Jedoch werden auch Rückzugsorte zum konzentrierten Arbeiten geboten. Zudem können alle Räumlichkeiten flexibel und schnell an unterschiedliche Nutzungsanforderungen angepasst werden. Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht das Lowtech-Energiekonzept, das durch einfache Handhabung und innovative Gebäudetechnik mit Blockheizkraftwerk punktet. Dachterrassen und ein neugestalteter Freiraumbereich mit Campusplatz und Campuspark sollen für Kommunikations- und Erholungszonen zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität beitragen.

ZÜBLIN Timber, eine Tochtergesellschaft der Stuttgarter Ed. Züblin AG, steht für anspruchsvolle und zukunftsweisende Lösungen im Holzingenieurbau. Aus einer Hand bieten wir die Entwicklung, Produktion, Lieferung und Ausführung hochwertiger Holzbausysteme – von einfachen Tragwerken über den komplexen Ingenieurholzbau bis hin zur schlüsselfertigen Bauausführung. Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden gestalten wir effiziente Lösungen und nachhaltige Lebensqualität: www.zueblin-timber.com

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.600 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung. www.uni-wh.de

Das Architekturbüro Kaden+Lager ist Vorreiter auf dem Gebiet des innerstädtischen Holzbaus und hat mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Projekten den Weg geebnet für die gegenwärtig allerorts zu beobachtende Anwendung. Kaden+Lager wurde 2014 von Tom Kaden und Markus Lager gegründet. Neben verschiedenen Wohnungsbauprojekten in Berlin, Hamburg und München engagieren sich Kaden+Lager zunehmend auf dem Gebiet des Bildungsbaus und planen und realisieren neben dem Campus-Neubau der Universität Witten/Herdecke auch einen Schulerweiterungs- und einen Schulneubau in Leipzig. www.kadenundlager.de