EuroLam erfolgreich Re-Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

 

Wiegendorf, 11. Januar 2021 – Das Thüringer Unternehmen EuroLam, Hersteller von Lamellenfenstersystemen, bestand am 19. November 2020, trotz Corona-Pandemie, erfolgreich das Re-Zertifizierungsaudit nach ISO 9001. Seit 2005 sind transparente Prozesse, absoluter Qualitäts- und Kundenfokus sowie zuverlässige Lieferung nicht nur Teil der Unternehmenskultur der EuroLam GmbH aus Wiegendorf, sondern ein offiziell geprüfter und testierter Standard. „Mit dieser Zertifizierung zeigen wir wieder einmal mehr, dass unsere Unternehmensabläufe im Haus EuroLam dem internationalen Qualitätsstandard entsprechen.“ so Geschäftsführer Henning Röper.

 

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess, reibungslose Abläufe, Produktqualität auf höchsten Niveau, stetige Verbesserung der Prozesse, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie festgelegte Arbeitsvorgänge, dafür steht das Qualitätsmanagementsystem des Thüringer Unternehmens EuroLam GmbH. Damit gewährleistet das Unternehmen seinen Kunden weiterhin eine gute Qualität bei der Herstellung von Lamellenfenstersystemen sowie Sonderkonstruktionen. Denn Kundenzufriedenheit wird bei EuroLam nicht nur in der Führungsebene gelebt, sondern bis hin zu jedem einzelnen Mitarbeiter weitergegeben.

 

„Gerade unsere sehr gute Reaktion auf die derzeitig schwierige Situation in Punkto Sicherheit unserer Mitarbeiter, wurde von den Auditor gelobt.“, heißt es von Henning Röper. „Wir sind den RKI-Richtlinien gefolgt und haben unsere Teams in der Produktion in mehrere Gruppen aufgeteilt.“ Damit hat das Thüringer Unternehmen schnell auf die aktuelle Situation reagiert und schon Anfang des Jahres 2020 interne Veränderungen geplant und schnell umgesetzt. „Des Weiteren haben wir für die Büroarbeitsplätze rechtzeitig die Hardware angeschafft, so dass momentan ein Teil unserer Mitarbeiter in getrennten Schichten oder von zu Hause arbeiten kann.“

Die EuroLam GmbH mit Sitz im Thüringischen Wiegendorf (Weimarer Land) zählt zu einem der führenden Anbieter für Lamellenfenster, natürliche Be- und Entlüftung, Klimakontrolle sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Gegründet wurde das Unternehmen 1997 vom Gesellschafter Ernst Hommer und liefert aktuell unter der gemeinsamen Führung mit Geschäftsführerin Heidrun Hommer und Geschäftsführer Henning Röper Lamellenfenster in die ganze Welt – von Amerika über Europa, Afrika und Australien bis nach Island, Japan und Neuseeland wurden Gebäude mit Lamellenfenster des Thüringischen Unternehmens gebaut. Mit der großen Produktpalette von natürlichen Rauch-Wärme Abzugsgeräten, Lamellenfenstern, Wetter- und Schallschutzlamellen sowie verschiedenem Zubehör und BLL- Systembegrünung trägt EuroLam zur sozialen und ökologischen Verantwortung bei. EuroLam beschäftigt knapp 50 Mitarbeiter und legt großen Wert auf fachspezifische und umfangreiche Ausbildung junger Fachkräfte sowie auf unternehmerisch denkende und handelnde Mitarbeiter. Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001 und MPA NRW zertifiziert. Weitere Informationen: www.eurolam.de