Die Gewinner stehen fest – die erste vegane Lederalternative aus Kaktus, ein Null-Emissions-Haus, ein goldenes Kleid aus Algen, ein Straßenbelag aus Solarmodulen, uvm.

Berlin, 17.03.2020 – Die Gewinner des Green Produkt Awards und des Green Concept Awards stehen fest. Mit einerRekordbeteiligung von 1463 Einreichungen haben sich so viele Teilnehmer wie nie zuvor beworben. Insgesamt stammen die Ideen und Produkte, Konzepte und Materialien für die Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft aus 6 Kontinenten.

Einblicke in die grüne Zukunft

Wie sieht eine grüne Zukunft aus und was passt in ein „Future Village“
(Award-Thema)? Gewinner und Nominierte sind geben Beispiele aus den Kategorien
Architektur, Bad, Elektronik, Fashion, Kinder, Konsumgüter, Mobilität, Outdoor,
Büro und Interior.

Zwei Beispiele für das, was heute bereits möglich ist und auch in Zukunft die
grüne Szene bewegen wird, liefert das Format des Green-Product-Award zur Genüge:

„No Footprint House(NFH)“ Gewinner Architektur – Start-Up
Ein Komponentensystem für den nachhaltigen Hausbau. Erfunden in Costa Rica, bereit auch Deutschland zu bezaubern!

„In praise of Indigo“  Gewinner Material für Architektur Student
Clara Le Grelle ließ sich vom Indigo-Pigment inspirieren und nutzte
traditionelle Färbetechniken, um eine Sammlung zeitgenössischer Holz-Intarsien
zu schaffen.