Rufen Sie uns an! 069 50 92 999 44 verlag@premium-architektur.de

Krefeld, 16. November 2021. Große Anerkennung für Interface: Die internationale Fachjury des German Design Award hat am 15. November die Sieger des Jahres 2022 bekanntgegeben. Das Bodenbelagsunternehmen wird für die herausragende Design- und Produktqualität seiner Teppichfliesenkollektion Embodied Beauty™ als Winner in der Kategorie Excellent Product Design – Eco Design ausgezeichnet.

Embodied Beauty™ verbindet als Produktlösung japanische Ästhetik mit innovativen Materialien. Entstanden ist eine einzigartige Teppichfliesenkollektion, die Minimalismus und organische Schönheit widerspiegelt. Für Interface markiert sie darüber hinaus auf seiner Nachhaltigkeitsreise einen bedeutenden Meilenstein. Die drei Teppichfliesendesigns Shishu Stitch™, Tokyo Texture™ und Zen Stitch™ der Kollektion Embodied Beauty™ binden erstmals bis zum Verlassen des Werks (cradle-to-gate) mehr CO2 in Form von Kohlenstoff als sie emittieren. Damit sind sie die ersten CO2-negativen Teppichfliesen von Interface. Wie alle Bodenbeläge von Interface sind auch die sieben Produkte der Embodied Beauty™ Kollektion über ihren gesamten Lebenszyklus CO2-neutral. Mit seinem von Drittanbietern verifizierten Carbon Neutral Floors™ Programm stellt das Unternehmen sicher, dass die bisher unvermeidbaren Emissionen von der Rohstoffgewinnung und dem Herstellungsprozess bis zum Produktlebensende ausgeglichen werden. Dafür erwirbt der Hersteller Emissionsminderungszertifikate für geprüfte Klimaschutzprojekte.

Innovative Rückenkonstruktion für einen CO2-negativen Fußabdruck
Möglich wird dies durch die Kombination der Rückenkonstruktion CQuest™BioX, die aus nachwachsenden Rohstoffen und recycelten Füllstoffen besteht, mit speziellen Feingarnen und einem innovativen Tufting-Verfahren. Der gesamte recycelte und biobasierte Anteil der drei CO2-negativen Produkte der Embodied Beauty™ Kollektion beträgt bis zu 82,8 %. Dies führt zu einem negativen CO2-Fußabdruck von 
-0,26 kg CO2e/m2.

Nils Rödenbeck, Vice President & General Manager DACH bei Interface: „Embodied Beauty™ bringt uns unserem Ziel, aktiv zur Umkehr der globalen Erwärmung beizutragen, ein großes Stück näher. Die gesamte Baubranche ist für fast 39 Prozent der jährlichen CO2-Emissionen verantwortlich. Indem wir der Branche CO2-negative Produkte zur Verfügung stellen, helfen wir unseren Partnern dabei, auch ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und so langfristig den CO2-Fußabdruck der gesamten Bauindustrie zu verringern. Für uns ist es eine Ehre, dass dieses für uns so wichtige Produkt auch die Anerkennung der hochkarätig besetzten Jury beim German Design Award findet.“

Der German Design Award zählt zu den renommiertesten Design-Awards weltweit und genießt weit über Fachkreise hinaus hohes Ansehen. Er wird vom Rat für Formgebung ausgelobt und zeichnet seit zehn Jahren hochkarätige Einreichungen im Produkt- und Kommunikationsdesign aus.