Safenwil, 30.08.2019 – Der Design Preis Schweiz nominierte im Rahmen der Edition 2019/20 in 12 Kategorien 44 Projekte für den prestigeträchtigsten Designpreis der Schweiz. Die bereits zweifach für ihr Design ausgezeichnete Leuchte VIOR von RIBAG überzeugte die Schweizer Jury und erhält eine der begehrten Nominationen.

Aus insgesamt 262 Wettbewerbsbeiträgen erkoren 31 Expertinnen und Experten aller Designdisziplinen in einem aufwendigen und zweistufigen Verfahren die Produkte und Projekte zur Nomination. Laut Jury ist allen Nominationen gemeinsam, dass sie einen überdurchschnittlichen Reifegrad aufweisen und Ausdruck eines wiedererwachten Selbstverständnisses sind. Die Schweizer Designwirtschaft habe den internationalen Vergleich nicht mehr zu scheuen. «An Schweizer Designern ist etwas Beständiges. Ihr Bestreben ist es nämlich, einen echten Beitrag dazu zu leisten, wie wir jetzt und in Zukunft leben werden», so Kim Colin, US-amerikanische Designerin und Jurymitglied.

Über VIOR
Zwei Jahre intensive Entwicklungszeit nutzten Planer, Entwickler und Designer bei RIBAG, um ihre Vision zu verwirklichen. Die Vision, mit einer einzigen LED und präziser Lichtlenkung zwei unterschiedliche Lichtstimmungen zu vereinen: brillantes Direktlicht mit raumöffnendem Indirektlicht. Erlebbar in einem Produkt, welches stilvoll, zurückhaltend und zeitlos in Erscheinung tritt. Das Ergebnis heisst VIOR und überrascht mit einer besonderen Licht- und Raumwirkung. Die kompakte, sinnliche Form fügt sich zeitlos in jede Innenarchitektur ein. Die transparente Materialisierung ist von Leichtigkeit geprägt, unterstützt die Architektur und setzt präzise, zurückhaltende Akzente.

Nach dem iF Design Award und dem Red Dot Award ist dies bereits die dritte Design Auszeichnung für VIOR in diesem Jahr.