Rufen Sie uns an! 069 50 92 999 22 verlag@premium-architektur.de

Projektentwickler Ten Brinke startet Namenswettbewerb – 500 Euro für Gewinnernamen

Varsseveld/Regensburg, 01. Juni 2021. „Schocken“ oder anders? Diese Frage stellen sich die Nürnbergerinnen und Nürnberger, wenn es um das neue Gebäude am Aufseßplatz geht. Der Projektentwickler Ten Brinke plant bis 2024 den Neubau eines offenen Quartiers aus Einzelhandel und Dienstleistungs- bzw. Wohneinheiten. Das neue Gebäude soll den städtischen Herausforderungen gerecht werden, auch optisch hervorstechen und gleichzeitig für alle Bürgerinnen und Bürger ein neues Highlight der Südstadt werden. Nachdem die Fassade für das Gebäude feststeht, wird nun ein Name gesucht, der in einem Namenswettbewerb ermittelt werden soll.

 

Bewerbungsphase läuft bis zum 22. Juni – Gewinnername wird mit 500 Euro belohnt

Interessierte können ab sofort Vorschläge dazu machen, wie das neue Gebäude heißen soll. Um die Erfolgschancen beim Namenswettbewerb zu erhöhen, kann der Vorschlag mit einer kurzen Begründung versehen werden. Sowohl Einzelpersonen als auch Vereine, kulturelle Initiativen und Kultur- und Kreativschaffende können Vorschläge einreichen. Die Bewerbung muss jedoch durch eine Einzelperson erfolgen, die bei Vereinen, Gruppen oder Unternehmen vertretungsberechtigt ist.

Die Einreichung des Namensvorschlags kann sowohl über das Bewerbungsformular auf der Website www.schockencenter.de/namenswettbewerb als auch über eine postalische Einreichung an Ten Brinke Projektentwicklung GmbH & Co. KG, Niederlassung Regensburg, Prüfeninger Straße 20, 93049 Regensburg erfolgen. Das Gewinnspiel läuft über einen Zeitraum von drei Wochen – vom 01. bis zum 22. Juni – ehe eine Fachjury aus den Einsendungen die fünf besten Namen inklusive dem Siegernamen bestimmt. Besonders gute Chancen haben Vorschläge, die originell, sinnhaft und leicht verständlich sind. Der Einsender des Gewinnernamens wird mit einem Scheck in Höhe von 500 Euro prämiert, für die Plätze zwei bis fünf wird jeweils ein Edeka-Einkaufsgutschein in unterschiedlicher Höhe vergeben.

Hochkarätige Jury kürt den Gewinnernamen

Eine erfahrene Jury aus Vertretern der Stadt Nürnberg, der Firma Edeka und von Ten Brinke kürt schließlich den Gewinnernamen. „Alle sind eingeladen, gemeinsam einen passenden Namen für das neue Gebäude am Aufseßplatz zu finden“, sagt Ten Brinke Geschäftsführer Wim ten Brinke.

Verkündung im Juli – Feierliche Namensübergabe im nächsten Jahr

Der neue Name wird bereits Anfang Juli bekanntgegeben. Ebenfalls wird mit der Verkündung der Siegeridee eine Shortlist der besten fünf Namen ausgestellt. Die offizielle Übergabe des Namensschildes erfolgt voraussichtlich im Zuge der Grundsteinlegung im Frühjahr 2022.

Nach dem Abriss der ehemaligen Kaufhof-Filiale entsteht am Aufseßplatz ein gemischtes Quartier mit Wohnungen und Einzelhandel: Im Untergeschoss gibt es künftig diverse Einzelhandelsflächen, die um kleinteilige Mietflächen ergänzt werden. Im Erdgeschoss präsentiert sich Edeka als Lebensmittelvollsortimenter, während im ersten Obergeschoss ein Parkdeck entstehen wird. In den weiteren fünf Geschossen sind rund 230 Wohnungen sowie ein Kindergarten geplant.

Infos zum Namenswettbewerb:

Alle Interessierten sind eingeladen, in einem offenen Wettbewerb ihre schriftlichen Namensvorschläge bis zum 22. Juni 2021 über das Bewerbungsformular auf der Projektwebsite oder die postalische Adresse bei Ten Brinke einzusenden. Die Bekanntgabe der Juryentscheidung und des Gewinnernamens erfolgt voraussichtlich Anfang Juli.

  • 1. Preis: 500 €
  • 2. Platz: 100 € Edeka-Einkaufsgutschein
  • 3. Platz: 75 € Edeka-Einkaufsgutschein
  • 4. Platz: 50 € Edeka-Einkaufsgutschein
  • 5. Platz: 25 € Edeka-Einkaufsgutschein

Mehr Informationen unter: www.schockencenter.de