LASVIT Leuchten aus mundgeblasenem Glas – Neuheiten 2020

Eine Glaspyramide, die Falten wirft wie zerknittertes Papier. Eine jahrhundertealte Tradition, die Glas wie einen geschliffenen Edelstein wirken lässt. Exakte konkave Formen in einer Glaskugel, die ein Glasbläsermeister entstehen lässt, indem er das erhitzte Glas ansaugt, anstatt wie üblich durch das Blasrohr zu pusten.
LASVIT unterstreicht mit seinen drei neuen Kollektionen VOLCANO, SPACEY und GLOBE METRO einmal mehr den Anspruch, alte Traditionen weiterzuentwickeln und mundgeblasenes böhmisches Kristallglas neu zu interpretieren.

VOLCANO von Maxim Velčovský

 

Rund um die Glashütte von LASVIT im böhmischen Wald befindet sich eine Bergkette, die durch vulkanische Aktivität entstanden ist. So kam Maxim Velčovský auf die Idee zu der pyramidenförmigen Hängeleuchte VOLCANO, die wie eine Bergspitze in den Himmel ragt. Die gläserne Pyramide mit ihrer spezifischen Oberflächenstruktur entsteht durch das Knittern und Verformen von Metallblechen, in die Glas geblasen wird. Vorlage war ein Modell aus zerknittertem Papier. Eingeschaltet ist die Leuchte besonders attraktiv, da das Licht sich in den Knitterfalten bricht.

 

SPACEY ECLIPSE und SPACEY SUPERMOON von Lukáš Novák

Hängeleuchte SPACEY bringt das Universum ins Wohnzimmer. Die beiden Varianten Eclipse und Supermoon sind benannt nach den markantesten Erscheinungen am Sternenhimmel – der Sonnenfinsternis und dem Supermond. Der junge tschechische Designer Lukáš Novák hat für SPACEY eine alte Technik namens „Lithyalin“ wiederbelebt. Objekte, die mit „Lithyalin“ geschaffen wurden, sehen aus wie aus Edelsteinen gemeißelt.

 

GLOBE METRO von Cyril Dundera

Inspiration für die Hängeleuchte GLOBE METRO sind die dreidimensionalen Fliesen in den Prager U-Bahn Stationen mit einer Halbkugel in der Mitte. Konveke und konkave Formen wurden dabei miteinander kombiniert und ergeben ein visuelles Puzzle. Die Fliesen aus den Siebziger Jahren sind ein bekannter Bestandteil der Prager Stadtarchitektur.
Der junge tschechische Designer Cyril Dundera hat mit GLOBE METRO eine Glaskugel aus mundgeblasenem Glas in den Farben Regenbogenblau und Iris geschaffen. Mit einer ungewöhnlichen Technik, die nur wenige Glasbläser beherrschen, wird das Glas an einigen Stellen nach innen „gesaugt“ und es entstehen exakte konkave Halbkugeln.

Wonach suchen Sie?