Balkonverglasung

Zusätzlicher Einbruchschutz durch sichere Balkonverglasungen von Lumon

Mit den abschließbaren Verglasungssystemen von Lumon werden unliebsame Gäste erfolgreich ferngehalten

Leinfelden-Echterdingen, im Juli 2019 – Im Herbst, wenn die Tage kürzer werden, steigt die Anzahl der Dämmerungseinbrüche. Balkon- und Terrassentüren sind beliebte Ziele. Lumon hat entsprechend vorgesorgt: Die Hebegriffe und Klinken der filigranen Balkon- und Terrassenverglasungen können mit unterschiedlichen Schließvorrichtungen, wie zum Beispiel Riegelschlössern, ausgestattet werden. Das verarbeitete Einscheibensicherheitsglas (ESG) und die optionalen schlichten Verblendungen sorgen für zusätzliche Sicherheit. Die Sicherungen beeinträchtigen weder die Optik noch die Funktion des von Lumon entwickelten Dreh- / Schiebesystems. Die Glaselemente lassen sich weiterhin mühelos zur Seite schieben  und aufklappen. Dabei werden sie auf einer schmalen Laufschiene geführt und platzsparend positioniert. So entsteht ein großzügiger Freisitz. Aber auch im geschlossenen Zustand sind ein freier Blick und größtmöglicher Lichteinfall immer gegeben. Neben Schutz vor Wind und Wetter bieten die rahmenlosen Balkonverglasungssysteme somit auch Schutz vor Einbrechern.

Kein Zutritt für Diebe
In der dunklen Jahreszeit werden Einbrecher aktiver. Gefährdet sind auch Zugänge über Terrassen und Balkone. Langfinger lassen sich mit der richtigen Lumon-Verglasung einer Loggia, eines Balkons oder einer Terrasse und den angebotenen Schließsystemen wirksam ausbremsen.

Für die gewählte Öffnungsscheibe hat Lumon Hebegriffe und Klinken in verschiedenen Ausführungen im Portfolio, die sich mit unterschiedlichen Schließvorrichtungen, wie z.B. Riegelschlössern, ausstatten lassen. Diese können wahlweise von beiden oder nur von einer Seite bedient werden. Außen lassen sich optional schlichte Verblendungen anbringen, sodass es im wahrsten Sinne des Wortes für Einbrecher keinen Zugriff gibt.

Das Einschlagen der Scheiben ist keine Alternative: Bei Lumon wird stets Einscheibensicherheitsglas (ESG) in den Glasstärken 6, 8, 10 oder 12 mm verarbeitet. Außerdem verzichten die Einbrecher gerne auf zeitfressende Hindernisse und alles, was Lärm erzeugt.

Kein Ausbüchsen von Kleinkindern
Mehr Sicherheit gibt es auch für die Bewohner selbst. Kinder sind in dem geschützten Raum einer verglasten Terrasse  leichter zu beaufsichtigen als im Garten. Trotzdem haben sie hier genug Bewegungsraum, um sich beim Spiel zu entfalten. Auch beim Gegenlehnen oder beim Versuch die Scheiben zu verschieben gibt es keinen Grund zur Beunruhigung – ist die Verglasung einmal verschlossen, gerät nichts aus der Bahn.

Katzennetz? Nicht nötig
Auch die tierischen Mitbewohner haben etwas davon: Neugierige Hauskatzen können alles, was draußen passiert ungehindert beobachten, ohne sich in Gefahr zu bringen. Keiner muss sich mit der Anbringung eines Katzennetzes abmühen, das beim Blick nach draußen stört und für die Hausfassade kein schmückendes Beiwerk ist. Zudem ist solch ein Netz nicht sicher. Entsteht einmal ein Riss, können die Haustiere davonlaufen oder sich verletzen. Fremde Streuner oder Tauben können gerade durch solch ein Schlupfloch zu unerwünschten Besuchern werden. Mit einer sichereren Balkon- oder Terrassenverglasung gehören diese Sorgen der Vergangenheit an.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen, zu Referenzen sowie zum Thema Energieeinsparung sind unter folgenden Links abrufbar:

www.lumon.de

https://lumon.com/de/geschaeftskunden/referenzen

Wonach suchen Sie?