Fugenprofil FSR X

Bewegungsfugen sind unverzichtbar – und hohen Belastungen ausgesetzt. Fugenprofilhersteller Migua bietet nun mit dem FSR X ein innovatives und gleichzeitig optisch ansprechendes Fugenprofil, das im laufenden Betrieb schnell und einfach ausgetauscht werden kann. Und dafür jüngst mit dem German Innovation Award 2019 ausgezeichnet wurde.

 

Fugenprofile müssen viel leisten. Denn sie überbrücken Bewegungsfugen so, dass diese sicher und erschütterungsarm durch Fußgänger, schwere Fahrzeuge und sogar Flugzeuge überquert bzw. befahren werden können. Verbaut in großen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen, Stadien oder Einkaufszentren nehmen sie hier gleichzeitig die dreidimensionalen Bewegungen der jeweiligen Gebäudeteile auf – in solch hoch frequentierten Bereichen sind sie also einer kontinuierlichen Belastung ausgesetzt. Heißt auch: Sicherheit, Funktion und Optik sind nach dauerhaftem Gebrauch beeinträchtigt, die Fugenprofile müssen ausgetauscht werden.

 

Solche Sanierungsarbeiten sind dann oft eine kostspielige Herausforderung. Denn da die Fugenprofile beim Einbau durch Schrauben fest im Boden verankert werden, muss bei Sanierung oder Modernisierung der benachbarte Bodenbelag – etwa Estrich, Fliesen, Parkett oder Granit – komplett entfernt, das alte Profil aufwendig demontiert werden. Das ist zeitaufwendig und kostenintensiv – auch durch den Nutzungsausfall während der Arbeiten z. B. in Einkaufszentren oder Flughäfen.

 

Innovative Lösung

„Für diese Problematik haben wir jetzt mit dem FSR X ein Fugenprofil entwickelt, das im laufenden Betrieb schnell, einfach und kostengünstig ausgetauscht werden kann“, erklärt Migua-Geschäftsführer Markus Schaub-Manthei. „So wird bei dem auswechselbaren FSR X lediglich der sichtbare, am stärksten belastete Teil des Profils abgeschraubt und ersetzt. Aufwendige Demontage ist bei dieser Konstruktion nicht mehr nötig.“ Einer der zukunftsweisenden Vorteile gegenüber bisherigen Lösungen am Markt, die der Rat der Formgebung mit dem German Innovation Award 2019 belohnte.

 

Gebäudetechnik mit Designanspruch

Weitere Besonderheit: Das FSR X überzeugt nicht nur aus praktischen Gründen, es erfüllt gleichzeitig hohe gestalterische Ansprüche in der Gebäudearchitektur. Dafür stehen die klare Formensprache und das ruhige Design der Oberfläche. Diese spezielle Struktur sorgt bei den neuen Fugenprofilen – sie alle sind mit einen X hinter der Profilbezeichnung gekennzeichnet – für einen harmonischen Eindruck. Ebenso innovativ ist die ansprechend gestaltete MIGUA Befestigungsmatrix ®, die eine durchdachte, flexible Positionierung der Schrauben ermöglicht.

 

„Auch in einem scheinbar ‚unscheinbaren‘ Produktsegment wollen wir nicht nur höchste Funktionalität bieten, sondern auch beim Design bis ins Detail neue Maßstäbe setzen“, beschreibt Markus Schaub-Manthei den Anspruch des deutschen Marktführers Migua. Dazu gehört, dass es die Fugenprofile in unterschiedlich eloxierten Farbvarianten gibt – erhältlich sind aktuell Aluminium unbehandelt, Natur, Hell oder Hellbronze – die sich harmonisch in den jeweiligen Bodenbelag einfügen. Und so ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten schaffen.

Wer hier das Fugenprofil dann lediglich aus optischen Gründen austauschen möchte – kein Problem. Denn so leicht war der Austausch noch nie.

Wonach suchen Sie?