Rufen Sie uns an! 0151 120 68 555 verlag@premium-architektur.de

„Am Glessener Feld“: DORNIEDEN Gruppe plant modernes Wohnquartier in Bergheim-Glessen

Mönchengladbach, 26. November 2021 – Die DORNIEDEN Gruppe aus Mönchengladbach realisiert mit ihren Unternehmen DORNIEDEN Generalbau, VISTA Reihenhaus und FAIRHOME in Bergheim-Glessen ein innovatives Wohngebiet mit energieeffizienten Eigenheimen und nachhaltigem Mobilitätskonzept. Geplant sind mehr als 220 Wohneinheiten als Doppel- und Reihenhäuser sowie Wohnungen. Der Vertriebsstart für die ersten Einfamilienhäuser erfolgt im zweiten Quartal 2022.

„Wir freuen uns, dass wir in Bergheim-Glessen ein weiteres zukunftsweisendes Quartier planen können – noch viel größer als das erste Projekt am Glessener Feld vor rund fünf Jahren“, so Martin Dornieden, Geschäftsführer der DORNIEDEN Gruppe. „Der Traum vom eigenen Haus mit Garten oder der eigenen Wohnung mit Terrasse oder Balkon ist damit für Singles, Paare und Familien in der Region greifbar nahe.“

Mit dem neuen Wohnquartier möchte die DORNIEDEN Gruppe zudem mehr bezahlbaren Wohnraum vor den Toren Kölns schaffen, denn in der Rheinmetropole haben die Immobilienpreise inzwischen ein hohes Niveau erreicht.

Die DORNIEDEN Gruppe plant das neue Quartier von Anfang an ganzheitlich, digital und nachhaltig – mit kurzen Wegen, klimafreundlichen Energielösungen, innovativen Mobilitätsangeboten und ansprechenden, grünen Erholungsräumen. Als Innovationspartner von Gemeinden und Städten bündelt die DORNIEDEN Gruppe mit DORNIEDEN Quartier+ ihre Kompetenzen für die Entwicklung von zukunftsorientierten Quartierskonzepten. Auch in Bergheim-Glessen kommen wesentliche Bausteine der nachhaltigen Quartiersentwicklung von DORNIEDEN Quartier+ zum Einsatz.

Mobilstation mit flexiblen Angeboten geplant

So soll etwa die im Quartier – vorbehaltlich der Förderzusage – geplante DORNIEDEN Mobilstation den künftigen Bewohnern mit flexiblen und klimafreundlichen Mobilitätsangeboten wie E-Lastenrädern, E-Bikes und Carsharing den Umstieg vom privaten Pkw erleichtern. Das in Abstimmung mit der Stadt entwickelte Mobilitätskonzept wird neben einem Carsharing-Angebot und einer E-Ladestation auch ein Angebot für E-Bikes und Lastenräder zur Kurzzeitmiete beinhalten. Zudem findet bei dem Konzept eine Anbindung an das geplantes On-Demand-Shuttle-System der Kreisstadt Bergheim Berücksichtigung.

Im Quartier sind auf einer Fläche von einem Hektar entlang der Brauweiler Straße Gewerbeeinheiten – etwa für Dienstleistungen, Drogerie-Markt – sowie eine städtische Kindertagesstätte vorgesehen. Der im ersten Baufeld entstandene Spielplatz wird im neuen Quartier fortgeführt. Hierzu hat es in Kooperation mit der Ortsbürgermeisterin Anne Keller bereits einen öffentlichen Aufruf gegeben, Wünsche und Ideen einzureichen, wie der neue Spielplatz aussehen könnte.

Mehr als 220 Wohneinheiten

Die DORNIEDEN Gruppe plant in dem neuen Quartier insgesamt 68 Eigenheime in Doppelhäusern, 55 Reihenhäuser, vier Bungalows und 83 Wohnungen in vier Mehrfamilienhäusern. Zudem werden 17 Grundstücke für freistehende Einfamilienhäuser vermarktet.