Rufen Sie uns an! 069 50 92 999 22 verlag@premium-architektur.de

Flutspende: LIXIL spendet 250.000 Euro als Soforthilfe

• 200.000 Euro gehen an das Deutsche Rote Kreuz

• Weitere 50.000 Euro an die Einrichtung Villa Dominik des Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V. in Menden

• Mitarbeiter:innen erhalten bezahlte Freistellung für Freiwilligeneinsatz, Aufräumarbeiten bei
sich oder ihren Familien

Düsseldorf, 21. Juli 2021. Mit großer Bestürzung hat LIXIL, Hersteller von Wassertechnologien und
Gebäudeausstattung, zu dessen Portfolio auch die Marke GROHE gehört, die Unwetterkatastrophe in den
Regionen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, den Niederlanden und Belgien gesehen, die
verheerende Zerstörungen angerichtet und auch Menschenleben gekostet hat. Gemeinsam haben
Vorstand und Mitarbeiter:innen entschieden, ein Hilfsprogramm aufzusetzen um dort zu unterstützen,
wo Hilfe gerade jetzt dringend notwendig ist.

„Wir möchten an dieser Stelle unser tief empfundenes Mitgefühl all jenen zum Ausdruck bringen, die
durch Schäden betroffen sind, ihre Häuser oder gar Angehörige verloren haben. Wir sind mit der Region
Nordrhein-Westfalen als Unternehmen eng verbunden, auch einige unserer Mitarbeiter:innen oder deren
Angehörige, sowie Kund:innen und Zulieferer:innen sind betroffen – wir wollen den Menschen hier schnell
und unbürokratisch helfen“, sagt Thomas Fuhr, Leader Fittings LIXIL International und Co-CEO Grohe AG.
Als Soforthilfe für die stark betroffene Behinderteneinrichtung Villa Dominik in Menden stellt LIXIL 50.000
Euro zur Verfügung, um hier unbürokratisch den Bewohner:innen und der Einrichtung zu helfen. Die Villa
gehörte einst der Marke GROHE. Weitere 200.000 Euro wird das Unternehmen dem Deutschen Roten
Kreuz für die bundesweite Hilfe spenden.

„Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle das außerordentliche Engagement einzelner
Mitarbeiter:innen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit für u.a. die freiwilligen Feuerwehren in den
Notfallgebieten unterwegs sind und helfen. Deshalb bieten wir neben einer Hilfe durchs Unternehmen für
Betroffene auch eine bezahlte Freistellung für eigene Aufräumarbeiten oder den Freiwilligendienst an“,
ergänzt Jonas Brennwald, Leader LIXIL EMENA und Co-CEO Grohe AG.

Über LIXIL
LIXIL entwickelt richtungsweisende Wassertechnologien und Gebäudeausstattung, die maßgeblich dazu beitragen,
alltägliche Herausforderungen zu meistern und die Qualität von Wohnräumen zu verbessern – für jeden, überall.
Aufbauend auf unserer japanischen Herkunft entwickeln wir weltweit führende Technologien und nutzen unsere
Innovationsstärke, um hochwertige Produkte herzustellen, die das Leben unserer Kunden erleichtern. Das
Besondere an LIXIL ist dabei die Art und Weise, wie wir arbeiten: Wir bringen nutzerzentriertes Design,
Unternehmergeist und ein verantwortungsvolles Geschäftswachstum in Einklang und legen Wert darauf, den
Zugang aller Menschen zu innovativen Technologien und Qualitätsprodukten zu vereinfachen. Unser Ansatz wird
durch branchenführende Marken wie INAX, GROHE, American Standard und TOSTEM zum Leben erweckt. Rund
55.000 Mitarbeiter in über 150 Ländern sind stolz darauf, Produkte herzustellen, die Teil des täglichen Lebens von
mehr als einer Milliarde Menschen sind.

Über GROHE
GROHE ist eine führende globale Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen und beschäftigt in
150 Ländern insgesamt mehr als 7.000 Mitarbeiter – davon 2.600 in Deutschland. Seit 2014 gehört GROHE zu dem
starken Markenportfolio von LIXIL, einem führenden japanischen Hersteller von richtungsweisenden
Wassertechnologien und Gebäudeausstattung. Um „Pure Freude an Wasser“ zu bieten, basiert jedes GROHE
Produkt auf den Markenwerten Qualität, Technologie, Design und Nachhaltigkeit. Renommierte Highlights wie
GROHE Eurosmart oder die GROHE Thermostatserien sowie wegweisende Innovationen wie das Wassersystem
GROHE Blue unterstreichen die tiefgreifende Kompetenz der Marke. Ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Kunden,
schafft GROHE so intelligente, lebensverbessernde und nachhaltige Produktlösungen, die einen relevanten
Mehrwert bieten – und das Qualitätssiegel „Made in Germany“ tragen: R&D und Design sind als integrierter
Prozess fest am Standort Deutschland verankert. Dabei nimmt GROHE seine unternehmerische Verantwortung sehr
ernst und setzt auf eine ressourcenschonende Wertschöpfungskette. Seit April 2020 produziert die Sanitärmarke
weltweit CO2-neutral. Zudem hat es sich GROHE zum Ziel gesetzt, bis 2021 plastikfreie Produktverpackungen
einzusetzen.

Allein in den letzten zehn Jahren bestätigen über 490 Design- und Innovationspreise sowie mehrere
Nachhaltigkeitsauszeichnungen den Erfolg: GROHE wurde als Vorreiter seiner Branche mit dem CSR Preis der
Bundesregierung sowie mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 in den Kategorien „Ressourcen“ und
„Design“ ausgezeichnet. Auch im Rahmen der Nachhaltigkeits- und Klimainitiative „50 Sustainability & Climate
Leaders“ treibt GROHE nachhaltigen Wandel voran.