Rufen Sie uns an! 069 50 92 999 22 verlag@premium-architektur.de

JUNIQO schließt entwickelt und saniert Wohnungsportfolio in der Oberpfalz

Berliner Transaktionsspezialist und Asset Manager revitalisiert Wohnbestand.

Der junge Berliner Transaktionsspezialist und Asset Manager JUNIQO Invest GmbH hat vor kurzem im Rahmen eines Portfolios insgesamt 51 Wohnungen für den Eigenbestand erworben. Das Wohnportfolio befindet sich in der Stadt Eschenbach in der Oberpfalz unweit von Bayreuth.

Insgesamt verteilen sich die Wohnungen in Eschenbach über 7 Gebäude in der Stirnbergstraße (12-15, 22,25,26). Die Mietfläche umfasst rund 3.000 Quadratmeter. Erbaut wurden die Häuser Anfang der 1960er Jahre. Aktuell werden die Wohnungen meist noch mit Kohleöfen beheizt und befinden sich in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Das Wohn-Portfolio weist derzeit eine Vermietungsquote von 70 Prozent auf.

JUNIQO startet gemeinsam mit der Gemeinde eine komplette Neugestaltung der Wohnanlage sowie des Wohnumfeldes in der Stirnbergstraße. Der Berliner Spezialist für Wohnimmobilien plant eine energetische Sanierung nach KfW Effizienzhaus 70 Standard. Dazu gehören eine umweltfreundliche Zentralheizungsanlage oder gegebenenfalls Nahwärme, die Dämmung der Fassaden, Kellerdecken und obersten Geschossdecke, eine umfassende Strangsanierung und der Einbau neuer Isolierglasfenster. Weiterhin wird zur Steigerung der Wohnqualität der Anbau von Balkonen und die gärtnerische Neugestaltung der Außenanlagen vorgenommen.

„Unser Ziel ist es, den Mietern einen deutlich verbesserten und modernen Wohnstandard zu bieten. Ein wichtiges Element ist dabei auch die Umsetzung von hohen ESG-Ansprüchen, damit die jetzt beginnende Sanierung auch langfristig den Ansprüchen an Umweltfreundlichkeit, Energieeffizienz und soziale Anforderungen genügt. Aus unserer Sicht ergibt für alle Seiten ein Gewinn. Die Mieter können sich auf mehr Lebensqualität freuen, die Gemeinde über ein revitalisiertes Wohnviertel und wir über ein modernes Portfolio mit stabilen Erträgen“, erklärt Nino Nowack, Geschäftsführer und Gründer von JUNIQO Invest.

„Wir freuen uns mit JUNIQO einen erfahrenen Partner für die Sanierung der Wohnanlage gefunden zu haben. Es war an der Zeit aktiv zu werden und die Wohnsituation der Menschen deutlich zu verbessern. Das gelingt uns jetzt“, unterstreicht Marcus Gradl, Bürgermeister der Stadt Eschenbach.

Eschenbach liegt in dem Dreieck zwischen Bayreuth, Weiden und Nürnberg. Die Stadt gehört mit ihren rund 4.200 Einwohnern zum rund 100.000 Einwohner zählenden Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Die Gemeinde wurde erstmals im Jahr 1150 erwähnt. Bis 1972 war Eschenbach Kreisstadt. Eschenbach wächst seit einigen Jahren wieder sehr deutlich. Bekannt ist die Stadt nicht nur durch die Nähe zum Truppenübungsplatz Grafenwöhr sondern auch durch seine ansässigen Unternehmen, als Schulstandort sowie durch seine Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten wie dem Naturschutzgebiet Vogelfreistätte Großer Rußweiher und dem größten Moorbad Nordbayerns. Das Motto der Stadt lautet „Natur erleben – Kultur genießen“.

JUNIQO Invest ist auf die Steuerung und Strukturierung von Immobilientransaktionen spezialisiert. Für Ankäufe stehen neben Wohn- und Gewerbeimmobilien auch Projektentwicklungen mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro für den eigenen Bestand im Fokus. Geografisch konzentriert sich JUNIQO Invest auf Berlin, Leipzig sowie weitere zentrale Lagen in deutschen Groß- und Mittelstädten.