Rufen Sie uns an! 069 50 92 999 22 verlag@premium-architektur.de

Neuer Blickfang für die Terrasse Mit ‚Cedral Terrasse‘ Gestaltungsideen zeitgemäß umsetzen

Neuer Blickfang für die Terrasse Mit ‚Cedral Terrasse‘ Gestaltungsideen zeitgemäß umsetzen

Beckum, 02. Februar 2021

Schön und komfortabel, rutschfest und formbeständig: die neuen Cedral Terrassendielen aus Faserzement sind der ideale Bodenbelag für moderne Balkone, Loggien und Terrassen. Sie komplettieren die Welt der langlebigen Cedral Paneele und verschaffen mit den verschiedenen Farben und Formaten Bauherren und Planern kreativen Spielraum, um Gestaltungsideen umzusetzen und die Bereiche zwischen drinnen und draußen, zwischen privat und öffentlich stilvoll zu nutzen. Dank der Materialeigenschaften sind die Terrassendielen äußerst robust, splittern und reißen nicht und brauchen im Gegensatz zu anderen Materialien auch nicht lackiert oder geölt zu werden.

Um die Zwischenbereiche zwischen drinnen und draußen harmonisch und einladend zu gestalten, wurde die Faserzementpaneele ‚Cedral Terrasse‘ speziell für Außenräume entwickelt. Sie bieten dank ihrer samtig weichen Oberfläche ein angenehmes Laufgefühl und sind dabei rutschfest und zugleich stabiler als Holz.

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team aus Landschaftsarchitekten wurden die Paneele in vier verschiedenen Farben und zwei Formaten entworfen. Von Sand über Rot bis hin zu Grau bilden die erdigen Farben einen eleganten Hintergrund für die grüne Szenerie. Im Laufe der Zeit bildet sich eine natürliche Patina, die Terrassen mit Cedral einen besonderen Charme verleihen.

Einfache und flexible Verlegung

Die Faserzementdielen sind in den Breiten 175 und 84 Millimeter bei 3.150 Millimeter Länge und 20 Millimeter Dicke erhältlich. Sie können leicht und flexibel in jede beliebe Länge geschnitten werden. So lassen sich klassische, aber auch abwechslungsreiche Verlegbilder in hochwertiger Optik generieren und jede Terrasse zu einem Unikat gestalten.

Mittels Klammertechnik können die Dielen einfach verbunden werden, ganz ohne Kleben, Schleifen oder Nassschnitt. Dank der kleinen Widerhaken bleiben die Klammern genau dort, wo sie einsetzt wurden und die Paneele können einfach daran verschraubt werden. Für den perfekten Abschluss stehen abgerundete Dielen zur Verfügung. Wichtig ist, ‚Cedral Terrasse‘ auf einer ebenen Unterlage trocken und vollflächig zu lagern. Als Unterkonstruktion lassen sich viele der handelsüblichen Systeme nutzen. Die Unterkonstruktion darf maximal 300 Millimeter Abstand haben und muss fest auf dem Fundament montiert sein.

Der über 120 Jahre alte Werkstoff Faserzement – ein natürliches Gemisch aus Wasser, Zement, Pigmenten, Zellulose sowie synthetischen Fasern – macht die Dielen zu einem robusten Bodenbelag, der gleichermaßen praktikabel wie schön und sicher ist. Großer Vorteil einer Cedral Terrasse gegenüber einer Holzdielung: Die nicht brennbaren und fäulnissicheren Faserzementdielen benötigen keinen regelmäßigen Pflegeanstrich, sind wetterbeständig und halten selbst stärksten Umwelteinflüssen stand.

Weitere Informationen zu ‚Cedral Terrasse‘ sowie eine detaillierte Verlegeanleitung und Produktmuster können unter http://www.cedral.de/ angefordert werden.