Rufen Sie uns an! 069 50 92 999 22 verlag@premium-architektur.de

EINFACH GRÜN – oder: Was kann die Öffentliche Hand tun?

Freitag, 5.März 2021, 18 Uhr 

 

Kindertagesstätte Frankfurt-Sossenheim, Christoph Mäckler Architekten; Foto: Georg Dörr

Die Ausstellung „Einfach Grün“ des Deutschen Architekturmuseums (DAM) möchte auf der einen Seite die Allgemeinheit und damit jeden Einzelnen ansprechen, zu schauen, was er oder sie selber machen kann, damit wir alle unser gemeinsames Ziel der CO-2 Minimierung erreichen und eine Aufheizung unserer Städte und Orte reduzieren.

Auf der anderen Seite ist die öffentliche Hand gefragt, denn sie kann Regelungen erlassen und fordern, dass Dächer und Fassaden in bestimmten Maße begrünt werden. Sie könnte über eine CO-2 Steuer auf alle Bauwerke deren Performance feststellen lassen und so die Besitzer effektiv motivieren, ihre Bauten zu optimieren, indem sie diese zum Beispiel begrünen. Außerdem besitzen und betreiben Städte eine Vielzahl an Bestandsbauten und erweitern diese ständig um Neubauten. Wie sieht es in Frankfurt aus?Wie kann die Stadt Frankfurt vorbildhaft mit ihrem Bestand und mit ihren Neubauten umgehen? Wie werden andere Städte aktiv?

Teilnehmer der Podiumsdiskussion sind:

·         Jan Schneider, Stadt Frankfurt, Baudezernent

·         Nicole Berganski, NKBAK Architekten, Frankfurt

·         Rudi Scheuermann, Arup, Fellow, Berlin

·         Peter Cachola Schmal, DAM, Direktor

Die Veranstaltung wird auf der Facebook-Seite und dem YouTube-Kanal des DAM live gestreamt:

https://facebook.com/architekturmuseum/

https://www.youtube.com/c/DeutschesArchitekturmuseumDAM

Für diese Veranstaltung kann bei der Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen (AKH) ein Punkt als Fortbildung anerkannt werden. Dafür bitte an der Veranstaltung über Zoom teilnehmen – Link nach Registrierung hier: https://zoom.us/webinar/register/WN_G8t8B-GwS9KbDD4guI336Q